TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Unkonventionelles Erdgas: Erste Felder abgesteckt

Wesel - Die Bezirkssregierung Arnsberg hat für einen Claim im Raum Wesel, gedacht als ein mögliches Erdgasfeld namens „WeselGas“, der Thyssen Vermögensgesellschaft die Erlaubnis erteilt, bergrechtliche Ansprüche zu stellen. Dies bedeutet aber nicht, dass etwaige Erkundungsbohrungen oder gar eine Förderung erlaubt wären. Erst in späteren Verfahrensschritten mit Beteiligung aller Interessierten ist eine solche Erlaubnis denkbar.

Fracking vorläufig abgewendet

Die Bürgerinitiativen und politischen Gruppierungen, die sich gegen jegliches Fördern von unkonventionellem Erdgas aussprechen, sind erleichtert, dass sie bereits in dieser frühen Planungsphase angehört wurden. Sie befürchten vor allem durch das Verfahren auftretende schwere Umweltschäden.

Beim Fracking werden große Mengen höchstwahrscheinlich giftiger Chemikalien in den Untergrund gepumpt. Dadurch könnte es zu Verunreinigungen des Grundwassers sowie der Erdoberfläche kommen. Befürworter halten dagegen, dass Erdgas mit heutiger Technik auch sicher und billig beim Fracking gewonnen werden kann.

geschrieben am: 11.07.2012