Kostenloser Heizölpreis Vergleich!

Liter
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte
  • Kostenlose Beratung

Der einfache Heizöl-Preisvergleich

Jetzt vergleichen und sparen!

Die Begrenztheit fossiler Brennstoffe und Börsenspekulationen führen zu deutlichen Preisänderungen der Heizölpreise. Eine Erhebung des Statistischen Bundesamts ergab, dass die Heizölpreise seit 2005 bereits um teils 60 Prozent gestiegen sind. Doch, obwohl der Preisanstieg allgegenwärtig ist, halten die Preise für Heizöl das hohe Niveau nicht dauerhaft. Regelmäßig sinken die Heizölpreise in der ersten Jahreshälfte um bis zu 10 Prozent. In der zweiten Jahreshälfte hingegen steigen die Preise deutlich an.

Bereits über 1 Mio. Wechsler
über Stromvergleich.de

Stromvergleich mit
Preisgarantie!

Garantierter Bonus auch
beim jährlichen Wechsel!

Wie der Preisvergleich der Heizölpreise funktioniert

Was heißt dies für Sie als Kunde, der auf Heizöl angewiesen ist? Sie sollten niemals ohne einen vorherigen Preisvergleich der Heizölpreise Neulieferungen bestellen. Gleichfalls ist es ratsam, die monatlichen Schwankungen der Heizölpreise im Auge zu behalten. Die günstigsten Heizölpreise finden Sie mit unserem Heizöl-Preisvergleich. Der Heizölrechner greift auf über 200 Anbieter von Heizöl zurück und liefert Ihnen tagesaktuelle Heizölpreise. Natürlich bietet Ihnen der Heizölpreisvergleich die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Ölsorten auszuwählen. Von Heizöl schwefelarm bis hin zu Biound Premiumsorten integrieren wir Heizölanbieter in den Preisvergleich.

Um die tagesaktuellen Heizölpreise zu vergleichen, müssen unsere Seitenbesucher keine weiten Wege in Kauf oder gar die gelben Seiten in die Hand nehmen. Wir bieten einen simplen Heizöl-Preisvergleich, der automatisch deb Ölpreis von über 200 Lieferanten vergleicht und die für die Region des Verbrauchers günstigsten Preise ausgibt.

Im ersten Schritt geben Sie die Postleitzahl der Lieferstelle sowie die benötigte Menge an Heizöl an. Bereits jetzt erscheint eine übersicht mit den günstigsten Anbietern für Heizöl. Sie können den Heizöl-Preisvergleich jedoch noch erweitern und genauer auf Ihre Bedürfnisse zurechtschneiden. Wir haben unseren Heizölrechner für Heizöltarife in drei Abschnitte unterteilt. Im ersten Abschnitt machen Sie genauere Angaben zu Ihrem Bedarf:

Lieferstelle:
Wie viele Entladestellen stehen bei Ihnen zur Verfügung? Sie haben die Auswahl zwischen einer Einzelstelle und bis zu zehn Lieferstellen. Können Sie mit Nachbarn eine gemeinsame Lieferung ;vereinbaren und mehrere Lieferstellen angeben, sinkt der Preis je 100 Liter.
Heizölsorte:
Welches Heizöl wünschen Sie? Der Heizöl-Preisvergleich umfasst die Sorten:
  • Normal schwefelarm
  • Premium schwefelarm
  • Bio 10
  • Premium Bio 10 und
  • Bio 15

Der zweite Abschnitt befasst sich mit gewünschten Extras, die einen Aufpreis zur Folge haben können:

Express:
Muss die Lieferung zeitnah erfolgen? In diesem Fall aktivieren Sie das Expressfeld.
Tankwagen:
Wie gut ist Ihre Lieferstelle erreichbar? Entscheiden Sie, ob der Lieferant mit einem kleinen Tankwagen vorfahren soll.
Schlauchlänge:
Auch diese Angabe hilft, den Preisvergleich für Heizöl genauer zu definieren. Ihnen stehen drei Auswahlmöglichkeiten zur Option. Nutzen Sie die Meterangaben, wenn Ihre Lieferstellen nur über einen längeren Schlauch erreichbar sind.

Im letzten Abschnitt des Preisrechners können Sie Ihre gewünschte Zahlungsart festlegen.

Mit einem Klick auf den Button "vergleichen" beginnt der Preisrechner mit der Auswertung der Lieferantenangebote und der Heizölpreise. Sobald die Auswertung abgeschlossen ist, erscheint neben dem Heizölrechner das Ergebnis. Unsere Auswertung umfasst stets fünf Lieferanten, die preislich gestaffelt aufgeführt werden. Wir führen die Bruttopreise je 100 Liter Heizöl auf.

Wie geht es nach dem Heizöl-Preisvergleich weiter?

Nun liegt es an Ihnen, welchen Heizölanbieter Sie auswählen. Sie können direkt über die ausgewiesene Liste den günstigsten Anbieter für Heizöl anklicken und über den Button "Zum Angebot" fortfahren. Wir blenden Ihnen nochmals die von Ihnen gemachten Angaben zum Heizöl an. Gleichfalls sehen Sie am unteren Ende des Formulars den zu zahlenden Gesamtbetrag, der mit den Angaben im Heizöl-Preisvergleich identisch ist. über "Weiter" werden Sie zur zweiten Formularseite geführt. In dieses geben Sie Ihre Adressangaben und persönlichen Daten ein. Sobald Sie das Angebot an den Lieferanten schicken, wird sich dieser mit Ihnen in Kontakt setzen und die Lieferung bestätigen.

Die Heizölpreise, die unser Heizöl-Preisvergleich ausgibt, sind bindend. Sie brauchen also nicht zu befürchten, dass der von Ihnen gewählte Lieferant den Heizölpreis anhebt. Die einzige Voraussetzung ist, dass Sie das Heizöl noch am gleichen Tag bestellen. Anderenfalls könnten sich die tagesaktuellen Heizölpreise ändern.

Warum ist ein Preisvergleich der Heizölpreise sinnvoll?

Niemand möchte mehr ausgeben, als unbedingt nötig. Das trifft natürlich auch auf Sie zu. Bestellen Sie stets beim selben Lieferanten, sind Sie als Kunde zwar bekannt, beste Heizölpreise garantiert Ihnen der Bestandskundenstatus aber nicht. Zudem ist es für Sie ein aufwendiges Unterfangen, wenn Sie die Heizölpreise ständig selbst überwachen um die Preisentwicklung im Auge zu behalten. Wissen Sie aus dem Stand, wie hoch die Kosten für schwefelarmes Heizöl aktuell sind?

Daher raten wir Ihnen, technische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Unser Heizöl-Preisvergleich greift grundsätzlich auf über 200 Lieferanten zurück und ermittelt für Sie die Heizölpreise. Diese Vorgehensweise erspart Ihnen das mühselige eigenständige Suchen nach günstigen Anbietern und hilft Ihnen, bares Geld zu sparen. Natürlich liegt die Entscheidung, für welchen Anbieter Sie sich letztlich entscheiden, weiterhin bei Ihnen. Wir geben Ihnen nur eine Hilfestellung und bieten die Möglichkeit, gleich nach dem Preisvergleich Kontakt mit dem günstigsten Heizölanbieter Kontakt aufzunehmen.

Wann sollte das Heizöl bestellt werden?

Sie sollten Ihren Heizöltank nicht erst auffüllen, wenn er fast leer ist. Gönnen Sie sich selbst ein wenig Spielraum und Zeit, die Heizölpreise zu vergleichen. Regelmäßig zeigt sich, dass die Heizölpreise in den Sommermonaten rasant ansteigen. Zum Jahresbeginn wird Heizöl auf dem Ölmarkt hingegen zu vergleichsweise günstigen Preisen gehandelt. Versuchen Sie daher, die teuren Monate zu vermeiden. Sicher, steigen draußen die Temperaturen und wirkt Ihr Garten wie ein Frühlingsparadies, wollen Sie sich wahrscheinlich nicht um Heizöl und das Heizen kümmern. Schlagen Sie allerdings zu dieser Jahreszeit zu, sparen Sie wieder eindeutige Beträge.

Benötigen Sie das Heizöl dauerhaft für Ihren Betrieb, können Sie auf jahreszeitliche Schwankungen natürlich nicht Rücksicht nehmen. Prüfen Sie daher schon die Preise für Heizöl, sobald der Stand Ihres Tanks das letzte Viertel erreicht. Nun bleibt Ihnen genügend Zeit, die Heizölpreise an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen nachzuverfolgen.

Wie kann ich aktiv auf die Heizölpreise einwirken?

Die Heizölpreise legt natürlich der Ölmarkt fest. Dennoch besteht für Sie die Möglichkeit, Einsparungen zu generieren. Zum einen liegt es an Ihnen, welche Art des Heizöls Sie bevorzugen. Genügt Ihnen Heizöl schwefelarm oder wünschen Sie die Premium- oder Biovariante? Bedenken Sie auch, dass Expresslieferungen in der Regel einen Aufschlag bedeuten. Für einige Heizölsorten steht keine Expresslieferung zur Verfügung. Sämtliches Heizöl, das mit Bio gekennzeichnet ist, wird nur innerhalb einer gewöhnlichen Zeitspanne geliefert.

Günstiger wird es für Sie, wenn Sie Ihr Heizöl nicht allein bestellen. Erkundigen Sie sich in Ihrer Nachbarschaft und in der näheren Umgebung, welche Häuser mit Heizöl geheizt werden. Denken Sie doch über eine Sammelbestellung nach. Sobald Händler im Zuge einer Anlieferung Heizöl an mehrere Lieferstellen abgeben können, sinken die Heizölpreise.

Wichtig ist zudem, dass Sie die Heizölmenge möglichst genau bestimmen. Jeder Heizöllieferant hat das Recht, die Heizölpreise neu zu verhandeln, sollte die Abgabemenge um mehr als 10 Prozent von der Bestellmenge abweichen.

Welchen Heizölanbieter wähle ich aus?

Sie treibt wahrscheinlich der Drang, den günstigsten Anbieter für Heizöl zu wählen. Es gibt bei uns keine Transportpauschale. In unserem Heizölrechner sind alle Kosten eingerechnet. Erhalten Sie über unseren Rechner im Heizöl-Preisvergleich einen von Ihrem Wohnort entfernt liegenden Anbieter, könnten die Transportkosten den günstigen Heizölpreis nicht beeinträchtigen, Sie sehen nur Lieferendpreise.

Ich möchte von Heizöl schwefelarm auf Bio 10 umsteigen - was muss ich beachten?

Glücklicherweise brauchen Sie keine Vorschriften zu beachten, wenn Sie zwischen verschiedenen Ölsorten variieren. Das heute vertriebene Heizöl darf untereinander gemischt werden. Es stört also nicht, wenn sich noch eine Restmenge Heizöl in Ihrem Tank befindet und Sie nun Bio 15 oder eine der anderen Heizölsorten bestellen. Auch brauchen Sie sich, abgesehen von den üblichen Tankreinigungen, nicht um eine zusätzliche Reinigung des Heizöltanks sorgen.

Bereiten Sie sich jetzt für den Winter vor - mit dem Heizöl-Preisvergleich

Prüfen Sie doch gleich, zu welchem Heizölpreis Sie heute Ihre Lieferung bestellen können. Nutzen Sie unseren Heizöl- Preisvergleich, erhalten Sie stets den tagesaktuellen Heizölpreis und können sich sicher sein, keinen Cent zu viel zu bezahlen. Natürlich ändert auch ein bis zur Anlieferung gestiegener Heizölpreis nichts an Ihrer Bestellung. Sie zahlen genau den Preis, den Ihnen der Lieferant bestätigt.

Suchen Sie nicht mehr länger nach Heizöllieferanten, die Ihnen Heizöl schwefelarm oder Bio-Heizöl anbieten. Diese langwierige Suche ersparen wir Ihnen. Oder möchten Sie rasch prüfen, ob das Angebot Ihres aktuellen Händlers nicht doch zu teuer ist? Auch in diesem Fall ist unser Heizöl-Preisvergleich optimal für Sie geeignet. Sie erkennen direkt, ob Ihr Händler günstig ist oder ob noch Spielraum besteht.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail kontaktieren. Gerne beraten wir Sie eingehender bezüglich des Preisvergleiches oder der Wahl Ihres Heizöls.

Gerne beraten wir Sie eingehender bezüglich des Preisvergleiches oder der Wahl Ihres Heizöls.

Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail oder Live-Chat kontaktieren.

Berechnung für die Heizölpreise

Interessant für Sie ist, dass bei der Ermittlung des Heizölpreises mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Neben der relativen Dichte, die identisch dem Dieselkraftstoff ist, werden auch weitere Kosten, wie zum Beispiel unter anderem Lager- und Transportkosten berechnet. Auch die jeweils ermittelten und in Rechnung gestellten Zinsen des investierten Kapitals fallen dabei ins Gewicht. Ebenfalls relevant sind natürlich auch die daraus resultierenden Steuern, die nach unterschiedlichen Gesichtspunkten abgegeben werden müssen. Dabei handelt es sich um die Energiesteuer und in Deutschland um die, zur Zeit gültige, Mehrwertsteuer von 19 Prozent. Auch die Umlage zum Erdölbevorratungsverband muss als Abgabe gezahlt werden. Das Institut für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) bekommt ebenfalls ihren Beitrag.

Wie Sie wissen, sind Heizölpreise ständigen Schwankungen unterlegen, da es sich um Tagespreise handelt. Hier gelten die allgemein ökonomischen Gesetze hinsichtlich der Nachfrage, dem Angebot und dem daraus resultierendem Preis.

Wie Sie sicher auch schon festgestellt haben, können Heizölpreise innerhalb kurzer Zeit zum Teil stark differieren. Ebenso gibt es weitere Unterschiede im Heizölpreis innerhalb der bundesdeutschen Regionen. Im Großen und Ganzen ändern sich diese Preise zumeist innerhalb von Deutschland zur gleichen Zeit und in ähnlichem Maße.

Prognose für Heizölpreise stets unterschiedlich

Interessant ist, dass die Prognosen für die Heizölpreise sich vor allem an die Richtlinien des US-amerikanischen Marktes anpassen. Dort spielt das Wetter in Hinsicht auf die Preisregulierung eine nicht zu unterschätzende Rolle. Während es sich im Nordosten der USA leicht erwärmt, fallen auch die Preise für das Heizöl. Dementsprechend wird der Heizölpreis auch an den Börsen niedriger gehandelt. Auch Sie haben sich sicher, falls sie abhängig vom flüssigen Brennstoff sind, schon im Herbst einen beachtlichen Vorrat angelegt. Nun hat der Winter härter zugeschlagen, als vorher angenommen. Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Heizölpreise. Angesichts der Lage auf den internationalen Märkten, sollten Sie aufmerksam die Medien verfolgen, zu welchem Zeitpunkt der Nachkauf von Heizöl anzuraten ist.

Auf den Zeitpunkt beim Heizölpreis kommt es an

Allein innerhalb eines knappen Jahres von März 2009 bis März 2010 stieg der Heizölpreis um rund 27 %. Daher kann hier die Devise nur lauten: Wer sparen will, muss vergleichen. Die Angaben, die hierzu benötigt werden, damit der Heizölvergleichsrechner den für Sie optimalsten Heizölpreis ermittelt, sind folgende:

Nachdem Sie die Menge des zu liefernden Heizöles in Litern angegeben haben, geben Sie die die Anzahl der Lagerstellen an. Danach geben Sie noch die gewünschte Heizölsorte an, und tragen Ihre Postleitzahl ein.

Nun können Sie den Lieferanten mit dem niedrigsten Preis in Ihrer Region erkennen. Auch eine verbindliche Bestellung ist im Anschluss möglich.

Zahlreiche Statistiken belegen, dass der Heizölpreis in den Monaten August bis Oktober besonders hoch ist, und der Verbraucher in diesen Monaten besonders tief in die Tasche greifen muss. In den Monaten Januar und Februar kann dem gegenüber oft ein deutlich günstigerer Heizölpreis erzielt werden. Wenn man der Statistik zudem Aufmerksamkeit schenkt, kann man daraus auch erkennen, dass entgegen einer Annahme der Heizölpreis meist sogar ca. 30 % unter dem des Heizgases liegt, das bedeutet für Heizöl gegenüber dem Heizgas einen klaren Kostenvorteil. Ausgehend von einer Bestellmenge von 3000 Litern, ist es gar möglich über den richtigen Zeitpunkt der Bestellung beim Heizölpreis eine Ersparnis von 300 bis 450,-- € zu erzielen.

Sie können Ihren Heizölpreis beeinflussen

Ein Möglichkeit, wie jeder einzelne seinen individuellen Heizölpreis stark beeinflussen kann sind Punkte, die man für das optimale Heizen berücksichtigen sollte, diese sind im einzelnen:

Raumtemperatur:
Durch Berücksichtigung der richtige Raumtemperatur lässt sich hier einiges einsparen, diese sollte beispielsweise in Wohn- und Büroräumen bei 20 Grad liegen, in Schlafzimmer und Küche geht man von idealerweise 16 bis 18 Grad aus.

Lüften:
Auch hier liegt ein großes Sparpotential, wenn man korrekterweise mehrmals täglich für 5 Minuten die Fenster komplett öffnet um durchzulüften, und auf gekippte Fenster, die nicht so effektiv sind, verzichtet.

Dichtungen:
Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist hier auch eine optimierte Wärmedämmung.<

Heizung:
Auch hilft eine regelmäßige Wartung, ggf. Modernisierung der Heizungsanlage, den individuellen Heizölpreis drastisch zu senken.