E.ON bekommt hohe Ausgleichszahlung

22.6.2009 | Redaktion:

Der deutsche Gaskonzern E.ON erhält von Ungarn eine hohe Entschädigungssumme für zu niedrige Gaspreise. Laut der ungarischen Nachrichtenagentur MTI vom 10. Juni 2009 erhält die ungarische E.ON-Tochter bis Ende 2010 rund 215 Millionen Euro.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Der Verlust, den E.ON durch die hohe Differenz zwischen Gas-Importpreis und dem staatlich festgelegten Gaspreis erlitten hat, soll durch diese Entschädigung ausgeglichen werden. Ungarns Energieminister Peter Honig und E.ON-Vorstand Johannes Teyssen haben die entsprechende Vereinbarung bereits unterzeichnet.
 
In Ungarn ist das Thema Gaspreis ein heikles. Da die Höhe des Gaspreises durch den Staat festgesetzt wird, bleiben die Importeure meist auf der Strecke.
 
§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!