TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gazprom will deutsche Endkunden beliefern

Der Gasriese aus Russland, Gazprom, will nun auch die Endkunden in Deutschland beliefern. Laut eines Sprechers von Gazprom Germania wird der russische Gaskonzern den hessischen Energie- und Telekommunikationsanbieter Envacom übernehmen. Wie die „Berliner Morgenpost“ berichtet, gab es vom Bundeskartellamt die Zustimmung für die Übernahme.

Gazprom nun noch größerer Konkurrent

Der russische Gasriese will sich in den Endkundenmarkt in Deutschland drängen. Der Konzern bekam bereits die Zustimmung für die Übernahme des hessischen Energie- und Telekommunikationsanbieter Envacom. Schon seit längerer Zeit hat der russische Gasversorger den Plan, das Gas ebenso direkt an die Endkunden zu verkaufen. Laut dem Geschäftsführer von Envacom, Tillman Raith, hat das Unternehmen aktuell etwa 500.000 Kunden. Und das, obwohl das Unternehmen kein Gas anbietet. Mit dem Einstieg in den deutschen Endkundenmarkt ist der russische Gaskonzern ein noch größerer Konkurrent für die Konzerne in Deutschland. RWE und E.ON sind davon besonders betroffen. RWE steckt mit Gazprom derzeit in Verhandlungen über die Gründung einer gemeinsamen Kraftwerksgesellschaft.

geschrieben am: 13.11.2011