TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gas-Alarm führt zu Haftbefehl

Die ‚Nassauische Zeitung‘ berichtet am Montag, dass ein Mann am Freitag in Oberweimar absichtlich einen Gas-Alarm ausgelöst hat. Nach der Zwangsversteigerung seines Hauses hatte der 64 Jahre alte Mann die Gasleitung in dem Gebäude beschädigt. Am Freitag konnte der Gasgeruch rechtzeitig entdeckt worden. Dem Mann wird nun vorgeworfen, dass er absichtlich eine Gasexplosion herbeiführen wollte. Nach einem mehrstündigen Einsatz der Feuerwehr und Polizei wurde gegen den Mann Haftbefehl erlassen.

Mann in Süddeutschland festgenommen

Ein 64 Jahre alter Mann hat am Freitag nach der Zwangsversteigerung seines Hauses die Gasleitung innerhalb des Gebäudes absichtlich beschädigt. Er hatte, nach Ansicht der Ermittler, versucht, eine Gasexplosion herbeizuführen. Die Polizei sowie die Feuerwehr mussten zu dem mehrstündigen Einsatz in der mittelhessischen Stadt Oberweimar ausrücken. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen, da Fluchtgefahr bestand. Schließlich wurde der Mann in Süddeutschland gestellt und ließ sich dort widerstandslos festnehmen. Zunächst wollte sich der Man bezüglich der Vorwürfe nicht äußern.

geschrieben am: 07.03.2011