TÜV geprüfter Gasvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Gasheizstrahler führt zu Wohnhausbrand

Am Montagabend geriet der Anbau eines Wohnhauses in Riedstadt in Brand. Die Brandursache war ein Gasheizstrahler. Der Eigentümer soll nach Polizeiangaben den Heizstrahler an eine Gasflasche angeschlossen haben. Nachdem er den Heizer angeschaltet hatte, verließ er für wenige Minuten den Raum. In der Zwischenzeit entzündete sich das Gas aus bisher ungeklärter Ursache. Erste Löschversuche schlugen fehl. Der Mann alarmierte die Feuerwehr.

Sachschaden von 30.000 Euro

Wie gefährlich Gasheizstrahler sein könne, erfuhr ein Hauseigentümer in Riedstadt am Montag am eigenen Leib. Er hatte eine Gasflasche an einen Gasheizstrahler angeschlossen und diesen anschließend eingeschaltet. Danach verließ er das Zimmer und der Heizstrahler geriet aus bislang ungeklärter Ursache in Brand. Die eigenen Löschversuche schlugen fehl, erst der alarmierten Feuerwehr gelang es innerhalb kurzer Zeit den Brand vollständig zu bekämpfen. Der Sachschaden des Brandes, bei welchem niemand verletzt wurde, beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

geschrieben am: 23.12.2010