Gaserlöse in Deutschland leicht zurück gegangen

2.12.2010 | Redaktion:

Die Durchschnittserlöse der deutschen Gasversorger sind im Vergleich zum vergangenen Jahr leicht zurück gegangen. Dies teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit. Die Erlöse seien je Kilowattstunde um 0,9 Prozent zurück gegangen. Durchschnittlich wurden 4,19 Cent je Kilowattstunde Gas eingenommen. Dabei handelt es sich um den gesetzlich festgelegten Grenzpreis, der sich aus den Lieferungen von Erdgas an alle Endverbraucher ergibt und ohne Umsatzsteuer ausgewiesen wird.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gaserlöse in Deutschland leicht zurück gegangen

Minus in allen Sparten



Nicht nur der Erlös aus den Gaslieferungen an die Privathaushalte ging zurück, die Gasversorger erhielten auch weniger Geld für Gaslieferungen an die Industrie. Im Jahr 2009 erhielten die Versorgungsunternehmen für die Belieferung von Privathaushalten durchschnittlich 5,65 Cent je Kilowattstunde. Gegenüber 2008 ist das ein Rückgang von 0,7 Prozent. Ein Minus von 6,0 Prozent gegenüber dem Vorjahr wurde bei den Gasabgaben an die Industrie verzeichnet. Dort konnte lediglich ein Durchschnittserlös von 3,16 Cent je Kilowattstunde erreicht werden.

Grenzpreis bestimmt Konzessionsabgaben



Der Grenzpreis, der sich aus den durchschnittlichen Einnahmen für die Gasabgabe ergibt, lag im vergangenen Jahr bei 4,19 Cent je Kilowattstunde. Er dient den Versorgern als Grundlage für die Bestimmung der Konzessionsabgaben. Die Regelung dazu ist in der Konzessionsabgabenverordnung festgehalten. Die Konzessionsabgaben setzen sich aus den Entgelten zusammen, die die Versorger an die jeweiligen Gemeinden entrichten müssen, um die Endverbraucher mit Gas versorgen zu können. Zudem bezahlen die Versorger mit den Konzessionsabgaben die Nutzung öffentlicher Verkehrswege für den Betrieb und die Verlegung von Leitungen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!