Gasnetzverkauf durch RWE

24.3.2009 | Redaktion:

Der Essener Versorger und gleichzeitig zweitgrößte deutsche Energiekonzern wird sein Gasnetz verkaufen. Dies ging aus dem Verfahren der Europäischen Kommission wegen möglicher Wettbewerbsverstöße hervor.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Der Verkauf ist der endgültige Schritt den der Versorger in den Verhandlungen geht. Das rund 4000 Kilometer lange Gasnetz soll unter Aufsicht eines Treuhänders von statten gehen und alle Käufer müssen von der Kommission bestätigt werden.
 
Im Mai 2007 hatte die Kommission Untersuchungen in die Wege geleitet, die belegen sollten, ob RWE seine Vormachtstellung auf dem Gasübertragungsnetz ausnutzt und anderen Wettbewerbern den Zugang zu den Leitungen verschlossen hat. Um einen langen Prozess zu meiden hatte RWE im Juni 2008 den Verkauf angeboten. In einem anschließend durchgeführten Markttest wurde positiv belegt, dass die Wettbewerber den Verkauf des Gasnetzes als Grundlage für einen offeneren Wettbewerb sehen.
 
Im Februar 2009 hatten rund 36 Stadtwerke an dem Netz Interesse gezeigt und für ein gemeinsames Angebot sei auch Gasunie, ein niederländischer Gasnetzbetreiber, auf den Plan gerufen worden.
§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!