WINGAS: Investitionen trotz Finanzkrise

22.3.2009 | Redaktion:

Bis 2015 will WINGAS, ein Gemeinschaftsunternehmer von Gazprom und BASF Wintershall, ungefähr 3 Milliarden Euro in die Erweiterung des europäischen Erdgas-Netzes stecken. Neue Erdagasspeicher in Europa und der Bau der Ostseepipeline Nord Stream liegen im Fokus.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Russlands größter Gaskonzern Gazprom hält am Vorhaben Nord Stream 51 Prozent, und somit die Mehrheit, am Bau- und Betreiberkonsortium. Auch E.ON Ruhgas und BASF/Wintershall besetzen jeweils 20 Prozent. Die restlichen neun Prozent hat sich die niederländische Gasunie gesichert. Rund 1.200 Kilometer soll ab 2011 das russische Gas durch die Pipeline nach Mecklenburg-Vorpommern, genaugenommen nach Greifswald, fließen. Die Bauarbeiten sollen bereits im nächsten Jahr beginnen. 
§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!