Gasanbieter: swb kündigt vielen Kunden

21.1.2010 | Redaktion:

Der Bremer Gasanbieter swb ist dabei mehreren Tausend Gaskunden ihre Lieferverträge zu kündigen. Post bekommen werden alle, die in der Vergangenheit Widerspruch gegen die Gaspreiserhöhungen eingelegt und gleichzeitig ihre Abschlagszahlungen gekürzt haben, begründet Vertriebs-Geschäftsführer Thomas Eickholt die Kündigungen. Im Gegenzug will der Versorger aber neue Verträge anbieten.

Kostenloser Gasvergleich!
oder
Größe auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Gasanbieter: swb kündigt vielen Kunden

Preisgestaltung muss akzeptiert werden

Die swb will sich damit vor allem von den Kunden trennen, die ihre Abschläge gekürzt haben. "Wenn jemand partout nicht mit unserer Preisgestaltung einverstanden ist, dann müssen wir uns eben von ihm trennen", so Eickholt.
 
Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte im Oktober vorigen Jahres mehrere Preiserhöhungen der swb wegen rechtswidriger Vertragsklauseln für unrechtmäßig erklärt und damit der Sammelklage von fast 60 Bremer Gasverbrauchern stattgegeben. Insgesamt hatten 24000 swb-Kunden den Preiserhöhungen widersprochen. 3750 von ihnen kürzten zudem im Laufe des fünf Jahre dauernden Rechtsstreits ihre Zahlungen an das Unternehmen. Dazu hatte auch die Verbraucherzentrale Bremen geraten.
 
Eickholt beteuert, dass die Senkungen der Bezugskosten immer an die Kunden weitergegeben wurden und man sich bei der Preisstellung selbst immer korrekt verhalten habe. In dem Urteil des BGH sei es ausschließlich um die Vertragsklauseln und deren Rechtmäßigkeit gegangen, nicht aber um die Preise. Deshalb werden auch weitere Kundenansprüche nicht beachtet.

Gasanbieterwechsel kann jetzt Abhilfe schaffen

Der Wechsel des Gasanbieters kann jetzt für die Gaskunden Abhilfe schaffen. Ein Gasvergleich ist dabei ein hilfreiches Informationsmittel. Einfach den Gasverbrauch und die Postleitzahl eingeben und schon kann man als Kunden sehen, welcher Anbieter das günstigste Gas liefert. Der Wechsel des Gasanbieters dauert dann so sechs bis acht Wochen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!