kostenloser Gasvergleich!

KWh
TÜV Stromvergleich.de Kundenzufriedenheit 1.8 // 2018
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Das sagt Stiftung Warentest

Zündgrenze erklärt von Stromvergleich.de

Was ist eine Zündgrenze?

Die Zündgrenze ist stets von der Konzentration und dem Verhältnis eines Gas- Luft- Gemisches abhängig. So beschreibt die Zündgrenze entweder einen oberen oder einen unteren Wert.

Auf der unteren Zündgrenze reicht die vorhandene Gaskonzentration gerade zum Zünden einer Flamme. Bei der oberen Zündgrenze würde sich keine Flamme mehr zünden lassen, weil nicht mehr genügend Sauerstoff zum Zünden vorhanden ist.

Es lässt sich also festhalten, dass der Wert der untersten Zündgrenze besagt, dass die Menge des brennbaren Stoffes in dieser geringen Menge ausreicht, um mit Luft eine Verbrennung zu ermöglichen. Der obere Zündgrenzwert hingegen besagt, dass die Menge des Sauerstoffgehaltes niedriger sein kann, da eine hohe Menge des brennbaren Stoffes vorhanden ist. Solche Zündgrenzwerte werden immer dann gebraucht, um Heizungsanlagen optimal auf den Gaswert ein zu stellen. Raumluft (der Sauerstoffgehalt in der umgebenden Luft) ist unter normalen Umständen etwa gleich. Die Gasmenge kann hingegen variiert werden.