OPEC erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist OPEC?

Die Organisation erdölexportierender Länder
Sicherlich hat jeder schon das Kürzel OPEC gelesen oder gehört, doch oftmals ist es nicht leicht, eben solchen Abkürzungen eine passende Bedeutung zuzuweisen. Die Abkürzung OPEC steht für die Organisation erdölexportierender Länder, welche 1960 in Bagdad gegründet wurde. Die Organisation ist international zusammengesetzt und agiert ebenfalls international. Es handelt sich in seiner Organisation um ein Kartell, welches einen Zusammenschluss selbstständig bleibender Unternehmen oder sonstiger Marktakteure Beschränkung des Wettbewerbs. Seit 1965 hat die OPEC ihren Hauptsitz in Wien. Zu den anfänglich dazugehörigen Staaten gehören Irak, Iran, Kuwait, Saudi-Arabien und Venezuela. Später kamen dann noch Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate, Libyen, Algerien, Nigeria, Angola und Ecuador dazu.

Grundlagen und Ziele der OPEC

Die Mitgliedsstaaten der OPEC fördern ungefähr 40 Prozent der weltweiten Erdölproduktion. Zudem verfügen sie über drei Viertel der weltweiten Erdölreserven. Ob die Angaben, die auf den Selbstauskünften der Mitgliedsländer beruhen, ist allerdings umstritten. Zu den Zielen der OPEC gehört die Erschaffung eines monopolisierten Ölmarktes, der sich gegen die Preisentwicklungen auf dem Ölmarkt absichern kann. Das Monopol liegt demnach bei den Mitgliedsstaaten. Diese treffen untereinander Vereinbarungen über die Kosten und versuchen die Kosten nach ihrem eigenen Ermessen künstlich zu gestalten.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr