Etagenheizung erklärt von Stromvergleich.de

Etagenheizung erklärt von Stromvergleich.de

Besser vergleichen als blind vertrauen!
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Was ist Etagenheizung?

In vielen Wohnungen in mehreren Etagen können Etagenheizungen eingebaut sein. Bei einer Etagenheizung hantelt es sich oft um eine Kombitherme, auf Gasheizung, diese wird dann mit Erdgas betrieben. Bei einer Umlaufwasserheizung wird die Wärme erst bei Bedarf erzeugt, dass wird an einem Temperaturregler in der Heizung angezeigt. Die erste Variante von solch einer Etagenheizung ist das bereitstellen an Warmwasser. Nach dem man das Warmwasser wieder abgestellt hat, geht die Etagenheizung wieder zum Heizbetrieb der Wohnräume über. Die zweite Variante ist das Gas- Wärme- Zentrum, diese Variante ist eine Kombination aus Warmwasser und Therme. Hier läuft es in einem Umlaufprinzip über die Therme, die hält auch die Solltemperatur, nach einer Entnahme von Warmwasser erwärmt die Therme das Neuwasser.

Da dieser Prozess bei einer Kombitherme mit dem Durchflussprinzip eine höhere Wärmeleistung benötigt sind die elektronischen Anschlüsse der Kombitherme größer als eine Therme mit Umlaufbetrieb. Die Geräusche bei der Wärmeentwicklung ist an einer Kombitherme höher, als an einer leistungsschwächeren Therme. Bei einer leistungsschwächeren Therme muss aber der Platz für den Speicher vorhanden sein.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Gasnachrichten
1.4.2014
Stromvergleich.de präsentiert eigenen Bully-Biogastarif ab 01.01.2015 ...mehr mehr