Heizung auch bei kurzer Abwesenheit laufen lassen

| Redaktion:
Kostenloser Stromvergleich und bis zu 500,-Euro sparen!
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder
Fläche auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
oder

Wer für einige Tage wegfährt dreht meist die Heizung ab um Energie zu sparen. Das kann bei den aktuellen Minusgraden allerdings ganz schön teuer werden, weil es gerade in unbeheizten freistehenden Immobilien oder Doppelhaushälften zu Frostschäden kommen kann. Vor allem Wasser-und Heizungsleitungen seien gefährdet, wie Eva Reinhold-Postina vom Verband privater Bauherren(VPB) in einem Gespräch mit dem dpa-Themendienst Berlin betonte. Bei Temperaturen unter Null gehe das sehr schnell, und eine schlechte Dämmung, Wind oder freistehende Lage förderten das Abkühlen zusätzlich. Die Heizung solle daher auf niedriger Stufe weiterlaufen, damit eine Temperatur von 15-16 Grad gewährleistet bleibt. Das komplette Abschalten der Heizung spare nur wenig Energie, da die Wände auskühlen und anschließend umso mehr Zeit und Energie benötigt werde um das Haus wieder aufzuheizen. Wenn aufgrund der abgestellten Heizung Frostschäden im Gebäude entstehen, seien die Versicherungen zudem nicht immer verpflichtet zu zahlen. Ist man länger als 2-3 Tage unterwegs, sollte eine Vertrauensperson regelmäßig kontrollieren, ob das Haus noch warm ist und die Heizung läuft. Im Winter muss zudem die Räum-und Verkehrssicherheitspflicht des Bewohners für die Zeit seiner Abwesenheit an jemand anderes übertragen werden, z.B. einen Nachbarn. Dabei müssen nicht nur Straße und Gehweg geräumt, sondern auch andere Gefahrenquellen wie Eiszapfen an Dachgiebeln entfernt werden. Andernfalls haftet der Nachbar, wenn sich jemand verletzt. Sinken die Temperaturen unter Null Grad, sind laut Reinhold-Postina alle Außenleitungen abzudrehen und zu entwässern. Frieren sie ein, können sich Risse bilden und die Leitungen sogar platzen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!

Themen aus dem Magazin

Begriffe im Stromlexikon

Begriffe im Gaslexikon

Begriffe im Heizöllexikon

Energie sparen im Haushalt

Weiteres zum Thema finden sie in unseren Rubriken
Weitere Stromnachrichten

Stromkonzerne planen Kraftwerk-Abschaltung

In Deutschland sollen 47 Kohle- und Gaskraftwerke abgeschaltet werden. Die Anträge auf Stilllegung liegen der Bundesnetzagentur vor. Der Betrieb lohne sich aufgrund der Subventionen für Ökoenergie nicht mehr. mehr mehr

Hohe Steuereinnahmen durch steigende Strompreise

Die Bundesregierung profitiert von der Energiewende. Die steigenden Strompreise gehen mit steigenden Steuereinnahmen einher. Im vergangenen Jahr verzeichnete der Bund Mehreinnahmen durch die Umsatzsteuer auf die EEG-Umlage in mehr mehr

Stromsparende Haushaltsgeräte - Neue Vorgaben

Die Europäische Union will weiter gegen Stromfresser vorgehen. Haushaltsgeräte mit einem sehr hohen Stromverbrauch sollen verboten werden und bei den anderen Geräten der Verbrauch verringert werden. Gelingen mehr mehr

Ausführliches zum Thema in unserem Magazin

Die Entwicklung der Strompreise

Die Frage, ob Strom immer mehr zu einem Luxusgut wird, steht vor dem Hintergrund der stetig steigenden Strompreise im Fokus von Experten und Verbrauchern. Strompreise mehr

Die Stromtarife der Stromanbieter

Eine genaue Zahl der auf dem deutschen Strommarkt verfügbaren Stromtarife ist schwer zu ermitteln. Denn mehr als 1.100 Stromversorger stellen den Verbrauchern jeweils mehrere ...Stromtarife mehr

Mit dem Stromanbieterwechsel zum günstigen Versorger

Die Voraussetzungen für Stromanbieterwechsel sind einfacher zu realisieren als je zuvor und dennoch wächst die Zahl der durchgeführten Wechsel nur langsam. Lag die Wechselquote im ...Stromanbieterwechsel mehr

0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
Werbung auf www.stromvergleich.de | Presse / Impressum | AGB / Datenschutz  Stromvergleich.de auf Google+   
LiveZilla Live Chat Software