0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 0430
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !

Neue Stromautobahn zwischen Friaul und Kärnten

| Redaktion:
Wie die ‚Kleine Zeitung‘ aus Österreich am 09. April berichtet, starteten am Freitag die Bauarbeiten für die Strom-Autobahn zwischen Friaul und Kärnten. Die ersten Bauarbeiten starteten in Travis. Es handele sich bei diesem Projekt um das erste seiner Art, bei dem die Europäische Kommission einem privaten Unternehmen den Bau einer Hochspannungs-Wechselstromfreileitung zwischen zwei verschiedenen europäischen Staaten erlaube.
Neue Stromautobahn zwischen Friaul und Kärnten

Neue Stromautobahn zwischen Friaul und Kärnten

Erste Freileitung zwischen zwei EU-Staaten



Für den Bau der neuen Hochspannungs-Wechselstromfreileitung zwischen Friaul und Kärnten sind zwei Unternehmen verantwortlich. Zum einen ist das Unternehmen Eneco Valcanale mit Geschäftsführer Stefano Podini beteiligt und zum anderen arbeitet das Unternehmen Idroelettrica Valcanale sas der Familie Massarutto mit an dem Bau. Entstehen soll eine Freileitung mit einer Länge von 9,5 Kilometern, deren Gesamtinvestitionskosten bei rund 28 Millionen Euro liegen. Beginnen soll die Strom-Leitung südlich des Bahnhofes Boscoverde nahe Tarvis und dann sechs Kilometer über die italienische Trasse laufen. Die verbleibenden 2,8 Kilometer legt die Strom-Freileitung dann auf österreichischer Seite an der Autobahn und anschließend auf der Gaspipeline nach Seltschach ober Arnoldstein zurück. 2012 soll die Leitung mit einer geplanten Kapazität von 85 Megawatt ihren Betrieb aufnehmen. Mit der Stromleitung soll die Gefahr von Stromausfällen im Kanaltal verringert werden.


§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!


Aktuelle Stromthemen:

Aktuelle Gasthemen:

LiveZilla Live Chat Support