0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 0430
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !

Windenergie für Osnabrück

| Redaktion:
Am vergangenen Freitag um die Mittagszeit gingen die drei neuen Windkraftanlagen auf dem Piesberg in Osnabrück in Betrieb. Diese waren die bislang größte Investition der Stadtwerke in die Stromerzeugung mit regenerativen Energien. Der Piesberg ist ein fast optimaler Standort für Windkraftanlagen, denn er ist sehr windreich und garantiert so einen hohen Ertrag. Er gilt als einer der ertragreichsten Binnenstandorte in Norddeutschland.
Windenergie für Osnabrück

Windenergie für Osnabrück

Alt gegen Neu getauscht



Manfred Hülsmann (Vorstandsvorsitzender Stadtwerke) zeigte sich gut gelaunt und sagte, „Jetzt dürfen sie sich auch ganz offiziell drehen“ Er fügte hinzu, „Es war von Beginn an ein wunderbares Zusammenspiel aller Beteiligten, wofür wir uns ganz herzlich bedanken wollen. Und: Hier ganz oben über den Dächern von Osnabrück feiert man schließlich nicht alle Tage.“

Auch Dr. Stefan Birkner (Staatssekretär im Niedersächsischen Umweltministerium) äußerte sich positiv gestimmt, „Die Nutzung der Windenergie hat eine enorme Bedeutung für Niedersachsen. Sie schont die Umwelt, schafft neue Arbeitsplätze und trägt zu einer Vielzahl von Ansiedlungen und Neugründungen von Firmen in Niedersachsen und ehemals strukturschwachen Regionen bei“

„Durch den Austausch älterer durch neue leistungsstärkere Anlagen konnte die erzeugte Strommenge vervierfacht werden“ erklärte Birkner und fügt hinzu „Ich gratuliere den Stadtwerken Osnabrück zu dieser weitsichtigen, unternehmerischen Entscheidung.“

Der Bürgermeister der Stadt Osnabrück, Burkhard Jasper sagte in seiner Begrüßungsrede, „Wir haben uns als Mitglied des Klima-Bündnisses große CO2-Ziele gesetzt. Die neuen Windräder tragen wesentlich dazu bei, diese ehrgeizigen Ziele zu erreichen.“ Er bezeichnete die neuen Windkraftanlagen als neues Wahrzeichen der Stadt und sagte, „Sie sind von fast überall aus zu sehen und symbolisieren das Osnabrücker Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz.“


Bau verlief Reibungslos



Eine Herausforderung an die Logistik stellte der aufgeschüttet Piesberg schon dar, doch die Verantwortlichen leisteten hervorragende Arbeit. Die Baumaßnahmen, in deren Rahmen die riesigen Einzelteile auf der Felsrippe verbaut wurden, verliefen ohne Komplikationen und konnten termingerecht fertiggestellt werden. Als Dankeschön gab es für alle Beteiligten dieses Projektes eine „Dankeschön-Feier“ zur Eröffnung der neuen Windkraftanlagen.


§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!


Aktuelle Stromthemen:

Aktuelle Gasthemen:

LiveZilla Live Chat Support