TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter Bestpreis!
  • Bonus auch bei jedem Wechsel
  • Service für automatische Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm bei Preiserhöhung

Regelmäßig Stoßlüften

Sie möchten Ihre Heizkosten durch optimales Lüften verringern. Durch einen einzigen Menschen verdunsten pro Tag 3,5 Liter Wasser durch Kochen, Duschen und den Menschen selbst. Dadurch steigt die Luftfeuchtigkeit in einer Wohnung schnell über den angenehmen Wert von 60 Prozent. Damit schwindet das Wohlbefinden und selbst verstärktes Heizen kann nicht für eine Besserung sorgen. Durch die stärkere Wärmezufuhr werden ausschließlich die Heizkosten vermehrt. Um das Wohlgefühl in Ihrer Wohnung aufrecht zu erhalten, ohne vermehrte Heizkosten zu produzieren, sollten Sie zwei bis drei Mal täglich stoßlüften. Öffnen Sie hierfür alle Fenster so weit wie möglich und schließen Sie alle Türen. Tun Sie dies für ca. 5 bis 10 Minuten in allen Räumen, So können Sie bis zu 15 Euro im Jahr einsparen.

Der Energiespartipp unserer Redaktion: Führen Sie regelmäßig Stoßlüftungen durch!

Vorteile:

Geringere Heizkosten
Hygienisches Raumklima und hohes Wohlbefinden
Durch optimale Sauerstoffzufuhr steigt Ihre Konzentration und Sie fühlen sich fit

Nachtteile:

Kalte Luft im Winter
Eventuell überziehen eines Pullovers
Regelmäßige Achtsamkeit

Kostenersparnis: 15,- Euro / Jahr
Rechnet sich ab: sofort
Zeitaufwand: keiner
Kosten: keine

Kommentare:

✔️ "Je niedriger die Außentemperatur ist, desto schneller findet der Luftaustausch statt und Sie können die Fenster wieder schließen."

❌ "Im Winter kann das Lüften sehr unangenehm sein."