Kostenloser Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter Bestpreis!
  • Bonus auch bei jedem Wechsel
  • Service für automatische Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm bei Preiserhöhung

Energiespartipp: Auf Ankippen der Fenster verzichten

Sie bringen Ihre Fenster zum Lüften auf Kippstellung. Das Ankippen der Fenster ist eine sehr beliebte, aber ineffiziente Art des Lüftens. Denn stehen die Fenster in Kippstellung, entweicht zwar die Wärme eines Raumes, ein Luftaustausch kann aber nicht stattfinden. Stattdessen kühlen die Außenwände ab, leiten die Kälte nach innen und das Beheizen des Raumes wird zusätzlich erschwert. Halb geöffnete Fenster im Kippmechanismus erhöhen also die Energiekosten. Wollen Sie diese allerdings senken, so sollten Sie zwei bis drei Mal täglich lüften, in dem Sie Ihre Fenster so weit wie möglich öffnen und für 10 bis 15 Minuten in dieser Position belassen. So kann ein optimaler Luftaustausch stattfinden, die Raumluft wieder effizient beheizt werden und Sie können bis zu 15 Euro im Jahr einsparen.

Der Energiespartipp unserer Redaktion: Öffnen Sie Ihre Fenster zum Lüften weit!

Vorteile:

Angenehmes Raumklima
Raumluft lässt sich gut beheizen
Sie vermeiden Schimmelbildung

Nachtteile:

Umstellung Eventuelles Abräumen der Fensterbretter
Eindringen von Insekten
Kostenersparnis: 15,- Euro / Jahr

Rechnet sich ab: sofort
Zeitaufwand: keiner
Kosten: keine

Kommentare:

"Da die Luftfeuchtigkeit durch das Lüften bei etwa 60 Prozent liegt, steigt Ihr Wohlbefinden und der zugeführte Sauerstoff sorgt dafür, dass Sie sich fit fühlen."

"Mit einem Mückennetz können Sie effizient lüften, ohne dass Insekten eindringen können."