Heizölpreise geben leicht nach zum Wochenende

17.2.2012 | Redaktion:
Im Gegensatz zum Heizöl, bei welchem am heutigen Handelstag eine Absenkung um 0,8 Prozent zu verzeichnen war, erreicht der Preis für Rohöl der Sorte Brent den höchsten Stand seit mehr als neun Monaten. Ausgehend von der Wochenbasis ist der Heizölpreis um 0,4 Prozent gefallen. Die Werte beziehen sich auf den heutigen Mittagshandel.
Personen auswählenLiter eingebenIhre Postleitzahl
oder
Heizölpreise geben leicht nach zum Wochenende

Heizölpreise geben leicht nach zum Wochenende

Positive Entwicklung für Verbraucher



Die deutschen Heizölkunden können zum Wochenende hin aufatmen. Im Mittagshandel am Freitag notierte Heizöl bei einem Wert von 93,73 Euro je 100 Liter Heizöl bei einer Abnahmemenge von 3.000 Litern. Somit ist der Preis im Vergleich zu gestern um knapp 0,8 Prozent gefallen. Vergleicht man diese Entwicklung mit dem Wochentrend ist eine Verringerung der Heizölnotierung um ungefähr 0,4 Prozent zu erreichen. Im Gegensatz dazu erreichte Rohöl der Sorte Brent im heutigen Mittagshandel einen Höchstwert. Es war so teuer wie in den vergangenen neuneinhalb Monaten nicht.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!

Themen aus dem Magazin

Begriffe im Stromlexikon

Begriffe im Gaslexikon

Begriffe im Heizöllexikon

Weiteres zum Thema finden sie in unseren Rubriken
Weitere Heizölnachrichten

Heizölpreise seit April acht Prozent gestiegen

Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt der Trend nur in eine Richtung: nach oben. Energieexperten raten aufgrund der Preisentwicklung und der Konflikte, wie beispielsweise in Syrien, mehr mehr

2013 teuerstes Heizöljahr trotz sinkender Preise

Trotz sinkender Heizölpreise ist das Jahr 2013 für die Verbraucher das teuerste Heizöljahr überhaupt. Verantwortlich dafür waren der lange Winter 2012/2013 und der kalte Frühling. Allein zwischen mehr mehr

Ölpreise stagnieren auf gehobenem Niveau

Die stabilen Arbeitsmarktdaten aus den USA ließen die Preise für Rohöl schon letzte Woche steigen – ein Trend, welcher sich zum Wochenauftakt bestätigen konnte. Anstiege wurden zwar kaum vermeldet, mehr mehr

Ausführliches zum Thema in unserem Magazin

Beauftragen Sie den Heizölpreisrechner!

Damit Sie eine günstige Heizöl – Bestellung in Auftrag geben können, sollten Sie den Heizölpreisrechner bemühen. Geben Sie die gewünschte Liefermenge ein,... mehr mehr

Ölpreise Vergleichsrechner

Allgemein bekannt ist, dass die Ölpreise stetig immer weiter steigen. Um dieser Problematik Einhalt zu gebieten, müssen die Preise intensiv verglichen werden, um letztlich nicht... mehr mehr

0800 955 955 0
Kostenlose Stromwechselhotline
Mobil: 0351 8888 043
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
Werbung auf www.stromvergleich.de | Presse / Impressum | AGB / Datenschutz  Stromvergleich.de auf Google+   
LiveZilla Live Chat Software