Wärmerückgewinnung erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Wärmerückgewinnung?

Ein Verfahren, welches Thermische Energien erneut nutzbar macht, nennt man Wärmerückgewinnung. Das Verfahren der Wärmerückgewinnung lässt sich sowohl bei Gasen, festen Stoffen, als auch bei Flüssigkeiten anwenden. Die verschiedenen Wärmerückgewinnungssysteme können für Kälte- als auch Wärmerückgewinnung genutzt werden. In erster Linie wird die Wärmerückgewinnung dazu genutzt, um effizient Energie zu sparen. Es gibt verschiedene Wärmerückgewinnungssysteme, welche sich nach ihrem Wärmeüberträger einteilen lassen in, Wärmepumpen, welches Heizsysteme sind, die man inzwischen oftmals in Neubauten findet. Regeneratoren, regenerative Systeme und Rekuperative Systeme. Durch die Wärmerückgewinnung, sinkt der Anteil an dem sogenannten Treibhausgas, wodurch dieses Heizsystem als besonders umweltfreundlich eingestuft wird.

Wärmerückgewinnung von ökologischem Nutzen

Durch die Wärmerückgewinnung wird das Energiepotenzial der Energieströme, welche in die Umwelt zurück fließen, gewahrt und erneuert. Das bedeutet, es wird keine neue Energie hergestellt sondern die bereits genutzte Energie wird regeneriert und kann dadurch erneut Energie liefern. Die Wärmerückgewinnung birgt diverse Vorteile für den Betreiber, Energieverbrauchs- und Betriebskosten werden geringer.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr