Verbrennungsverbesserer erklärt von Stromvergleich.de

Verbrennungsverbesserer erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Verbrennungsverbesserer?

Bei der Verbrennung von Heizöl entstehen Verbrennungsprodukte, auch Ruß genannt. Durch den Zusatz von Verbrennungsverbesserern kommt es zu einer Verminderung des Rußes und somit einer umweltfreundlicheren Verbrennung. Diese Verbrennungsverbesserer werden auch Additive genannt. Dem Heizöl extra leicht, das im privaten Gebrauch zum Einsatz kommt, werden ebenfalls Additive zugesetzt. Sowohl zur Verbesserung der Verbrennungseigenschaften als auch zur Verbesserung der Lagereigenschaften. Als Additive dienen beispielsweise Ferrocen-Produkte. Das sind eisenorganische Verbindungen, die eine hohe Öllöslichkeit aufweisen. Alternativ kann auch Ceroxid genutzt werden, das jedoch wesentlich kostenintensiver als das Ferrocen ist. Bei alternativen Produkten kann es durch Schwebeteilchen zu Pumpendefekten oder einer Verstopfung von Filtern und Düsen in der Anwendung von angereichertem Heizöl kommen. Dieser Effekt ist bei der Verwendung von Ferrocen ausgeschlossen.

Verbrennungsverbesserer optimieren den Gebrauch von Heizöl

Andere Verbrennungsverbesserer reduzieren zusätzlich die Kohlendioxidemission, steigern die Verbrennung von Mitteldestillaten und reduzieren den Brennstoffverbrauch beziehungsweise verbessern die Verbrennungseffizienz.
Neben Verbrennungsverbesserern gibt es im Bereich des Heizöls außerdem auch Fließ- und Stabilitätsverbesserer.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr