Raffinieren erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Raffinieren?

Als Raffinieren oder auch Raffination wird der Vorgang der Reinigung von Rohstoffen bezeichnet.
Bei Erdöl ist es zum Beispiel so, dass die Kohlenwasserstoffe nach einer fraktionierten Destillation noch Rückstände von unerwünschten Stoffen enthalten. Diese Verunreinigungen müssen entfernt werden, da sie ansonsten im Gebrauch schnell zu Problemen führen können. Beispielsweise bei Schmierstoffen kommt es schneller zu Alterserscheinungen.

Ein weiterer Grund für das raffinieren von Erdöl ist, den Anforderungen des Marktes mit den Produkten gerecht werden zu müssen. Die Anforderungen erfolgen dabei hinsichtlich der Farbe, der Lagerstabilität, des Geruchs und auch des Verwendungszwecks.

Raffinieren bezeichnet die Reinigung von Rohstoffen


Die Qualität wird in einer Erdöl-Raffinerie meistens durch Hydrierung verbessert, was mit Hilfe von Wasserstoff passiert. Hierbei entstehen zum Teil sehr giftige Gase als Nebenprodukte, zum Beispiel Schwefelgas.
Auch die Reinigung von Grundölen, die bei der Schmierstoffproduktion gebraucht werden, wird als Raffination bezeichnet. Hierbei werden mit Hilfe von Tonerde die verschiedenen Grundöle gefiltert und dadurch gereinigt.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr