OAPEC erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist OAPEC?

OAPEC ist die Abkürzung für die Organisation der arabischen Erdöl-exportierenden Staaten. Ihr gehören insgesamt elf Mitgliedsländer an. Zu den Mitgliedern gehören auch die vier Länder mit den größten Erdölvorräten weltweit: Saudi-Arabien, Irak, Kuwait und die Vereinigten Arabischen Emirate, aber auch Ägypten, Algerien, Katar, Syrien, Bahrain, Lybien du Tunesien.

Am 9. Januar 1968 wurde die OAPEC in Beirut gegründet von den Gründungsmitgliedern: Kuwait, Lybien und Saudi-Arabien. Das Ziel dieser Organisation was die Koordinierung der Arabischen Ölindustrie und die Schaffung eines Gegenparts zur OPEC, in der dann auch nicht-arabische Staaten wie Iran oder Venezuela Mitglied sein können.

OAPEC ist eine erdölfördernde Organisation


Auch während der Ölkrise 1973 spielte die OAPEC eine entscheidende Rolle, denn bereits in den ersten Tagen trafen sich die Ölminister und beschlossen den Lieferboykott gegen den Westen. Am 18. April 1974 wurde dann das Öl-Embargo gegen die USA für beendet erklärt. Am 17. April 1979 wurde Ägypten aus der Organisation ausgeschlossen, da das Land dem Friedensvertrag mit Israel zustimmte. Insgesamt hat die OAPEC die Kontrolle über rund 50 Prozent der weltweiten Erdölreserven.


Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr