Fördertechniken erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Fördertechniken?

Die Förderung von Erdöl erfolgt in drei Schritten mit verschiedenen Fördertechniken. Der erste Schritt ist die Primär-, gefolgt von der Sekundär- und der Terziärförderung. Innerhalb dieser Förderstufen werden unterschiedliche Verfahren angewandt, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die Primärförderung erzielt bereits eine 25prozentige Ausschöpfung des Lagerstätteninhaltes. Doch dieser Grundwert kann, wie Sie sicherlich vermuten, mit Methoden der Sekundärförderung auf circa 33 Prozent gesteigert werden . Mit der Terziärförderung wird eine insgesamt 45prozentige Ausschöpfung erreicht.

Welche Fördertechniken gibt es?

Bei der Primärförderung, als eine der Fördertechniken, wird der natürliche Druck in der Erdöllagerstätte für die Förderung genutzt. Dies geschieht in erster Linie durch das Eruptiv-Verfahren und wird durch die Pumpförderung unterstützt. Bei der Sekundärförderung wird der Lagerstättendruck künstlich erhöht. Mittels Wassereinpressung wird zur Druckerhöhung Wasser in die Lagerstätte eingeschleust. Mit dieser Methode wird auch die Geschwindigkeit der Ölförderung beschleunigt. In der Terziärförderung wird mithilfe von thermischen Anwendungen die Fließfähigkeit des Öls erhöht.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr