Erdwachs erklärt von Stromvergleich.de

Liter eingebenIhre Postleitzahl

Was ist Erdwachs?

Erdwachs ist ein Paraffingemisch, das durch Verharzung von Erdöl gebildet wird. In unserem täglichen Leben kommt es als Schuh- oder Bohnerwachs zur Anwendung. Ein Produkt also, dass Sie auch schon des öfteren in Gebrauch hatten und immer wieder haben werden. In gereinigter Form heißt das Erdwachs dann Ceresin und wird zur Herstellung von Kerzen verwendet.

Gewinnung von Erdwachs

Gefunden wird rohes Erdwachs meist in Spalten und Höhlen nahe Salzmassen, Sandstein oder großen Kohlenlagern. Er wird durch Bohrungen gewonnen. Das so gewonnene Erdwachs kann so aber noch nicht gehandelt werden, es muss erst vom Schmutz gereinigt werden. Danach wird das Wachs geschmolzen, über einem Kessel aus Eisen über wenig Wasser. Das Wachs setzt sich ab. Danach wird das pure Erdwachs abgeschöpft und in mit Kalkmilch bestrichene Formen gefüllt. Der Rückstand im Kessel enthält bis zu 15 % Wachs und wird einer Extraktion unterzogen. Die daraus entstandenen Ozokeritblöcke werden dann verkauft.

Städte bei Stromvergleich.de

Stromanbieter bei Stromvergleich.de
Neueste Heizölnachrichten
3.9.2013
Bis April dieses Jahres sind die Heizölpreise gefallen. Doch seitdem zeigt...mehr mehr