TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energieagentur befürwortet Atomausstieg!

SPD und die Grünen sind definitiv für einen Atomausstieg. Die deutsche Energieagentur plädiert jetzt mit den beiden Parteien den vereinbarten Atomausstieg umzusetzen. Im Gegensatz zu den Befürwortern der ökologischen Energiepolitik sprach sich die neue Bundesregierung für die Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke aus

Strom Versorgungsengpässe sind ausgeschlossen

Massive Verunsicherungen auf dem Elektrizitätsmarkt sind Resultate des Entschlusses der neuen Bundesregierung über die Verlängerung der Laufzeiten für die Atomkraftwerke. Investoren sind beunruhigt und haben ihre Pläne für neue und effiziente Kohle- und Gaskraftwerke bis auf weiteres aufgeschoben.

Mittelfristig könnten Stromlücken und höhere Strompreise drohen, wenn die Situation nicht schnellst möglichst geklärt werden würde. Zwar wird eingeräumt, das wenn ein Großteil der 17 deutschen Atomkraftwerke am Netz bleibt, die von der Dena für 2020 prognostizierte Stromlücke von 10.500 und 14.000 Megawatt ausgeschlossen würde, jedoch ist dies keine Alternative, die man verfolgen sollte.

Atomkraftwerke bilden enorme Sicherheitsproblematiken und Konfliktherde. Die Verunsicherungstaktik der Dena, dass Versorgungsengpässe entstehen könnten, hält das Umweltbundesamt für nicht begründet. Eine Versorgungssicherheit ist gewährleistet und nach eigenen Berechnungen sind genügend Alternativen zum Bau von Kohlekraftwerken gegeben.

geschrieben am: 10.11.2009