Deutsche heizen sparsam

7.11.2009 | Redaktion:

Die stark gestiegenen Kosten für Strom und Gas sorgen dafür, dass viele Deutsche sparsam heizen und in ungenutzten Räumen oft sogar ganz auf die Heizung verzichten. Laut einer Studie von TNS Emnid für das Immobilienunternehmen Deutsche Annington drehen 59 Prozent der Befragten die Heizung auf eine niedrigere Stufe, um nicht unnötig Energie zu verschwenden.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich

Heizverhalten hängt aber auch vom Bundesland ab

In Nordrhein-Westfalen sparen auf diese Art sogar ca. 63 Prozent der Verbraucher Energie, und deutschlandweit schalten 44 Prozent der Mieter die Heizung nach eigenen Angaben komplett aus, wenn niemand zu Hause ist. Zudem lüften 15 Prozent der Studienteilnehmer weniger um die Wärme in den Zimmern zu halten, und ein knappes Drittel (28 Prozent) beheizen nur noch einen Raum in der Wohnung. Lediglich 21 Prozent der Befragten gaben an, wie immer zu heizen, und vor allem in erlin und Bayern reagieren die Menschen der Emnid zufolge gelassener auf die erhöhten Energiepreise als anderswo. In Berlin heizen 28 Prozent, in Bayern 32 Prozent der Befragten wie vorher. Für die repräsentative Studie wurden deutschlandweit in der Zeit vom 22- 26. Oktober 1048 Mieter befragt, ob sie ihr Heizverhalten mit den gestiegenen Energiekosten geändert oder beibehalten haben.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!