TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Holzheizkraftwerke bringen Vorteile

Wie der Projektentwickler PROLiGNIS betont, ermöglichen Holzheizkraftwerke eine ökologische Strom- und Wärmeversorgung, und können an vielen Standorten errichtet werden. PROLiGNIS bietet daher entsprechende Energiekonzepte an und unterstützt interessierte Kommunen beim Bau und Betrieb solcher Kraftwerke.

Holzwärme verfügbarer und vielseitiger

Sonne und Wind sind zwar die derzeit meistgenutzten regenerativen Energiequellen aber nicht immer verfügbar. Biomasse und der nachwachsende Rohstoff Holz sind hingegen grundlastfähig und stark im Kommen. Letztes Jahr gab es dem Biomasse-Forschungszentrum bereits 210 Kraftwerke dieser Art. Mittels Kraft-Wärmekopplung werden dort Wärme- und Wasserdampf sowie Prozessdampf und Stromgewonnen, und die thermische Energie wird dann in Fernwärmenetze eingespeist. Ein Holzheizkraftwerk mit einer Feuerungswärme von 20 MW Leistung kann beispielsweise 15 000 Haushalte beheizen.

Parallel dazu können auch regionale Industriebetriebe von der Wärme eines solchen Kraftwerks profitieren. Das Unternehmen PROLiGNIS Renewable Ideas ist derzeit für den Aufbau von sechs Holzkohlekraftwerken mit einer Leistung von 20 MW in Deutschland zuständig. Zum Feuern werden Abfallprodukte der Forstwirtschaft und der kommunalen Landschaftspflege verwendet. Rohstoffe gibt es PPOLiGNIS zufolge genügend, da gerade einmal eine Million Tonnen Waldrestholz von insgesamt 15 Millionen Tonnen verfeuert werden.

Die Kraftwerke verursachen durch die Nutzung von Biomasse kein CO2, und da Feinstaub komplett gefiltert und entsorgt wird, stören die Anlagen auch keine Anwohner. Dank der Holzheizkraftwerke sind die Kommunen weniger von zentralen Großversorgern abhängig, die Finanzierung und Realisierung der Anlagen übernehmen Partner von PROLiGNIS, sodass die Gemeinden keinerlei Risiken eingehen. Die anfallenden Kosten sind zudem langfristig berechenbar und im Gegensatz zu fossilen Energieträgern wie Öl oder Gas keinen Marktschwankungen ausgesetzt.

geschrieben am:28.08.2009