TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Bürogeräte nicht im Dauereinsatz laufen lassen-das spart Strom!

Computer, Drucker oder Scanner sollten nicht ständig eingeschaltet sein oder auf Standby laufen, dann können bis zu 60% Energie eingespart werden, wie ein Online-Magazin jetzt bestätigte. Die Lebensdauer der Geräte steigt, und die elektrische Strahlung im Büro nimmt ab. Mit entsprechender Hardware kann der Computer sogar noch während seiner Nutzung Strom sparen!

Wer Bürogeräte und externe Festplatten nach der Nutzung vom Stromnetz trennt, kann den Energieverbrauch laut Online Magazin pc-professionell. de um bis zu 60% senken. Damit spart man nicht nur Kosten ein, sondern schont auch die Geräte. Speicherkarten, W-LAN-Router und USB-Sticks sollten ebenfalls nur dann benutzt werden, wenn es wirklich notwendig ist.

Der größte Stromfresser im Büro ist nach wie vor der Computer. Manfred Kohlen, Chefredakteur des pc-professionell empfiehlt daher, den Rechner auch in der Mittagspause abzustellen. Beim Computerkauf sollte man darauf achten, dass der PC die notwendige Ausstattung hat und eventuell sogar über Hardware-Einstellungen zum Energiesparen verfügt.

geschrieben am: 20.01.2009