TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Die Glühbirne zieht sich aus den deutschen Haushalten zurück

Nach 130 Jahren wird die gute alte Glühbirne schrittweise abgeschafft und durch Energiesparlampen ersetzt! Da viele alte Lampen nicht durch die klobigen neuen Birnen ersetzt werden sollen, kaufen viele Verbraucher jetzt Glühbirnen auf Vorrat. Aber ist das überhaupt notwendig, und schonen die Energiesparlampen wirklich das Konto?

Hamsterkäufe von Glühbirnen sind laut Osram-Sprecher Lars Stühlen nicht notwendig, weil die Verbraucher neben den Energiesparlampen alternativ auch Halogenleuchten benutzen können. Darüber hinaus werden moderne Lampen mit geringerem Stromverbrauch längst in Glühbirnenform angeboten. Lothar Beckmann von der Stiftung Warentest betonte, dass diese Leuchten etwa 1000 Stunden halten und damit deutlich länger zu verwenden sind als herkömmliche Glühbirnen. Die Lebensdauer liege bei 5000 bis 15 000 Betriebsstunden und sein auf der Verpackung angegeben.

Der Stromverbrauch sinkt bei der ausschließlichen Verwendung solcher Lampen um 80%! Wer also Geld und Energie sparen möchte, sollte seine Glühbirnen sofort austauschen. Wenn man eine 60-Watt-Birne durch eine gleichhelle 11-Watt-Energiesparlampe ersetzt, reduziert seine Stromrechnung Angaben der Deutsche Energie Agentur zufolge bereits während der Nutzung dieser Birne um fast 100 Euro. Grundlage dieser Berechnung ist ein Basispreis von 20 Cent pro Kilowattstunde und eine Arbeitsdauer der Lampe von 10 000 Stunden.

geschrieben am: 18.01.2009