Fähre mit Flüssiggas Antrieb zu Wasser gesetzt

31.7.2012 | Redaktion:

Die Luft der hohen See kann aufatmen: Mit der neuesten Fähre der „Viking Line“ wird die erste Fähre zu Wasser gesetzt, die komplett über Flüssiggas angetrieben wird. Der Flüssiggas Antrieb hat neben ökonomischen auch ökologische Vorteile.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Fähre mit Flüssiggas Antrieb zu Wasser gesetzt

10. August beginnt die erste umweltschonende Fahrt


Die neue Fähre misst stolze 214 Meter und wurde auf den Namen „Viking Grace“ getauft. Durch die Verwendung von dem umweltschonenden Flüssiggas wird maßgeblich der Ausstoß von Schwefeldioxid reduziert, wodurch effektiv weniger Schadstoffe in die Luft gepumpt werden.
 

Insgesamt konnte der Ausstoß von Schadstoffen um satte 85 Prozent reduziert werden, wodurch die „Viking Grace“ zu einer echten Umwelt-Fähre wird. Sie verkehrt zwischen Turku und Stockholm und besitzt auch eine Dependance in der Hafenstadt Lübeck.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!