TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strompreisentwicklung: Energiewende schuld?

Andreas Mundt, seinerseits Chef des Bundeskartellamts, sorgt erneut für Stirnrunzeln bei Verbrauchern. In einem Gastbeitrag stellt er stark ansteigende Strompreise in Aussicht, wenn nicht das Fördermodell umstrukturiert wird.

Energiewende als Grund hoher Preise?

In einem Gastartikel in der FAZ betont Mundt, dass eine Fortsetzung des aktuell währenden Konzepts auf Dauer die Haushaltskunden, also die Verbraucher, finanziell hoffnungslos überlasten würde. Zudem spiegelt die Strombörse in ihren Kursen aktuell hauptsächlich die neuesten Wettervorhersagen wider, statt tatsächlich Krankheits- oder Genesungssignale des Marktes zu reflektieren.

Mundt schlägt ein neues, umstrukturiertes Modell vor, bei dem Versorger über einen fixen Quotensatz angeregt werden Strom aus erneuerbaren Energien in das Stromnetz einzuspeisen, wodurch die Strompreisentwicklung weniger drastisch beeinflusst werden würde. Dadurch sei, laut seiner Ansichten, eine effiziente, kostengünstige und sichere Möglichkeit geschaffen, die Ziele der Energiewende dennoch zu erreichen.

geschrieben am: 20.07.2012