TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strom: Lindner fordert Ausstieg aus EEG

Christian Lindner fordert die Bundesregierung auf, aus dem Erneuerbare Energien Gesetz auszusteigen. Seiner Meinung nach müsse zukünftig mehr Marktwirtschaft erreicht werden, um zum einen den Strom bezahlbar zu halten und zum anderen die Versorgung zu sichern.

Lindner mit Forderung nicht allein

Der FDP-Politiker Christian Lindner ist mit seiner Forderung, aus dem Erneuerbare Energien Gesetz auszusteigen nicht allein. Er fordert die Bundesregierung auf, sich verstärkt für mehr Wettbewerb einzusetzen und dadurch die Versorgung zu sichern und die Strompreise auf einem bezahlbaren Niveau zu halten. Seiner Ansicht nach sind die festen Einspeisevergütungen für Ökostrom nicht mehr zeitgemäß und würden die Marktfähigkeit verringern.

Eine ähnliche Meinung vertritt Rainer Brüderle, der FDP-Fraktionsvorsitzende. Er fordert von der Bundesregierung die Abschaffung der Festpreisgarantien. Zudem spricht er sich dagegen aus, dem Einspeisen von Ökostrom in das Stromnetz weiterhin Vorrang einzuräumen. Sein Gegenvorschlag umfasst ein Quotenmodell, welches Wettbewerb hinsichtlich der Effizienz bei der Einspeisung von Strom aus Sonnen- und Windenergie sowie aus Biomasse anbetrifft. Laut einer TNS-Emnid Umfrage sind die Politiker mit ihren Forderungen nicht allein. Laut der Umfrage erklären sich nur rund 48 Prozent der befragten Bürger bereit, bis zu 20 Euro mehr monatlich für Strom auszugeben.

geschrieben am: 18.06.2012