TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Muss Kunstpalast auf E.ON-Förderungen verzichten?

E.ON hat den Sparkurs eingeschlagen. Das könnte nun auch das Museum Kunstpalast bezüglich der millionenschweren Förderung betreffen. Bernhard Reutersberg, der für den Konzernumbau zuständige Vorstand, machte in einem Interview mit der „Rheinischen Post“ vorerst keine Aussagen zum Thema Vertragsverlängerungen. Reutersberg verkündete, dass die Verträge bis 2013 laufen. Zum gegebenen Zeitpunkt wird darüber nachgedacht, ob die Förderung weiterläuft oder nicht.

Jährlicher Zuschuss im sechsstelligen Bereich

Der Kunstpalast wird vom Energiekonzern E.ON mit einem Betriebskostenzuschuss von 1,1 Millionen Euro pro Jahr gefördert. Eine öffentlich-private Partnerschaft zwischen der Metro Group, E.ON und der Landeshauptstadt stellt dabei die Grundlage dar. Laut Museum gibt es von dem Handelskonzern einen jährlichen Zuschuss im sechsstelligen Bereich. Die Form der Zusammenarbeit kann als Vorzeigemodell in der Kultur gewertet werden. Aktuell stellt das Haus eine monumentale Überblicksschau zur Malerschule in Düsseldorf. Im nächsten Jahr soll der Höhepunkt eine große El-Greco-Ausstellung werden.

geschrieben am: 27.10.2011