Griechische Stromgesellschaft wird besetzt

14.10.2011 | Redaktion:

Athen -Die Bediensteten starteten im öffentlichen Verkehr einen 48-stündigen Ausstand und protestierten gegen die Sparmaßnahmen der griechischen Regierung. Mitarbeiter, die im öffentlichen Verkehr tätig sind, Anwälte, Seeleute, Journalisten, Ärzte oder auch Lehrer legten ihre Arbeit nieder. Teilweise wurden sogar schon neue Streiks geplant, berichtet die „Welt“.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Griechische Stromgesellschaft wird besetzt

Generalstreik ist bereits geplant



Die Demonstranten besetzten außerdem Abrechnungsstellen der Energiegesellschaft. Die Gesellschaft plant, eine Grundsteuer, die neu eingeführt wurde, mit der Stromrechnung abzuziehen. Diejenigen, die diese Steuer nicht zahlen, gehen dabei ein großes Risiko ein: Der Strom könnte abgestellt werden, wenn nicht gezahlt wird. Die Gewerkschaft der Energiegesellschaft GENOP-DEH verkündete, dass Strom „nicht als Mittel der Erpressung gegen Arbeitslose, Arme und Lohnarbeiter benutzt werden“ kann. Außerdem wurde mitgeteilt, dass es nicht zugelassen wird, wenn die armen Mitbürger ohne Strom bleiben. Dieser Streik soll dabei nicht der letzte in Griechenland gegen die Sparmaßnahmen der Regierung sin. Ein landesweiter Generalstreik ist für den 19. Oktober geplant.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!