TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Beschluss für die Westtrasse in Melsungen

Melsungen - Am Mittwoch beschloss die Regionalversammlung einstimmig die Westtrasse für die 380 kV-Leitung, welche von Wahle (Niedersachsen) nach Mecklar (Kreis Hersfeld-Rotenburg) führen soll. Pressemitteilungen zufolge hatte das Regierungspräsidium allerdings Vorschläge für Körle, Melsungen und Guxhagen abgegeben. Außerdem wurde ein von der SPD eingereichter Änderungsantrag verabschiedet.

Überprüfung über Möglichkeit eines Erdkabels

Laut Änderungsantrag soll das Interesse der Anwohner und der Kommunen, die davon betroffen sind, stärker ins Visier genommen werden. Außerdem sollten alternative Lösungen für die Trassenführung gesucht werden, jedoch alles zugunsten der Menschen. Wenn es nach dem Willen der Regionalversammlung geht, soll eine Überprüfung stattfinden, bei der untersucht wird, ob eine Erdverkabelung für wenigstens einen Abschnitt für die Trasse Wahle-Mecklar realisierbar sei.

Vorbereitungen von Tennet werden beginnen

Die Vorbereitungen, die für das Planfeststellungsverfahren notwendig sind, werden demnächst vom Netzbetreiber Tennet beginnen. Die Kommunen, Naturschutzverbände, Bürgerinitiativen und Fachbehörden, die von der Trasse betroffen sind, werden vom Regierungspräsidium Kassel in einem ersten Verfahrensschritt beteiligt.

geschrieben am: 15.09.2011