Aktionsplan zur Atomsicherheit unzureichend?

13.9.2011 | Redaktion:

Wien - Deutschland kritisierte einen neuen Aktionsplan für zu lasch. Der Plan soll eine verstärkte weltweite Atomsicherheit beinhalten. Jedoch erfüllt der Plan, welcher nun präsentiert wurde, nicht die Anforderungen und Erwartungen von Deutschland. Das gab Rüdiger Lüdeking, der deutsche Botschafter bei der Internationalen Atomenergiebehörde IAEA am Montag bekannt.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Aktionsplan zur Atomsicherheit unzureichend?

Stärkere Standards



Der Aktionsplan, der von mehr als 150 IAEA-Mitgliedsstaaten ausgehandelt wurde, soll am Dienstag vom IAEA-Leitungsgremium beschlossen werden. China, USA oder Indien, welche zu den großen Atomstaaten zählen, wehrten sich gegen mehr Verpflichtungen. Deutschland und auch Österreich hingegen setzten sich dafür ein, dass es stärkere Standards und Verbindlichkeiten gibt.

Selbstverpflichtung ist gewünscht



Weltweit gibt es bis jetzt noch keine Standards, welche als bindend erklärt werden können. Die IAEA hat lediglich die Möglichkeit, die Meiler der einzelnen Staaten nur dann zu kontrollieren, wenn die Behörde eingeladen wurde. Der deutsche Botschafter verkündete, dass man gerne einen Entwurf gesehen hätte, in dem zu erkennen ist, dass die Verpflichtungen der Mitgliedsstaaten klarer gefasst werden. Selbstverpflichtung der Staaten wäre wünschenswert gewesen.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!