0351 8888 0430
Stromwechselhotline
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
   

Stromkosten in der Schweiz sinken 2012

7.9.2011 | Redaktion:

Laut einem Bericht vom ‚Bieler Tagblatt‘ zahlen die Schweizer Stromkunden im Jahr 2012 rund zwei Prozent weniger für Strom als in diesem Jahr. Auch Gewerbetreibende können sich auf sinkende Stromkosten freuen. Für diese wird der Abschlag rund ein Prozent betragen. Dies gab die Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom) am Dienstag bekannt.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Stromvergleich.de Vorteile
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • TÜV zertifizierter Rechner!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Kostenlose Beratung!
  • Kostenfreie Kündigung!
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Stromkosten in der Schweiz sinken 2012

Netzwerkbetreiber senken Kosten



Die EICom kann den Schweizer Stromkunden eine gute Nachricht übermitteln. Da rund 500 Netzwerkbetreiber ihre Daten rechtzeitig bekannt gegeben haben, konnte die Kommission bereits die möglichen Abschläge für das kommende Jahr berechnen. Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresstromverbrauch von 4.500 Kilowattstunden zahlt 2012 ungefähr 19,7 Rappen je Kilowattstunde Strom. Dadurch ist eine Reduzierung der Jahresstromrechnung um rund 20 Franken zu erwarten. Bei Gewerbetreibenden fallen die Abschläge ein wenig geringer aus. Bei einem jährlichen Durchschnittsstromverbrauch von 30.000 Kilowattstunden werden rund 19,5 Rappen je Kilowattstunde zu bezahlen sein. Der Hauptgrund für die günstigeren Stromtarife ist die Kostenreduzierung bei den Netznutzungstarifen. Diese sinken um Werte zwischen drei und sechs Prozent.

Große regionale Unterschiede



Für die sinkenden Netznutzungstarife sind vor allem sinkende Kosten für Systemdienstleistungen verantwortlich. Da die Stromkosten im Gegenzug um rund ein Prozent steigen werden, fallen die Einsparungen vergleichsweise gering aus. Außerdem haben noch nicht alle Netzbetreiber ihre Daten für das kommende Jahr eingereicht und wurden deshalb von der Kommission gemahnt. Zudem weist die Kommission darauf hin, dass die Preise regional deutliche unterschiedlich ausfallen können. Strom wird beispielsweise in der Nordostschweiz günstiger als in der Romandie. Die Verbraucher können die Stromrechnungen ebenfalls durch die Anpassung des Verbrauchsverhaltens reduzieren.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!