TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strom für Fahrräder aus der Zapfsäule

Im Steinfurter Land haben die Besitzer von elektrisch betriebenen Fahrrädern zukünftig die Möglichkeit, diese an sechs verschiedenen Zapfsäulen aufzutanken. Die Aufladung der E-Bikes und Pedelecs ist an den Stationen kostenlos. Die erste Zapfsäule wurde nun feierlich eingeweiht und wurde von den Stadtwerken Steinfurt entworfen und konstruiert.

Kostenlose Energie für Fahrräder

Der Zeitraum von der Idee bis zur Realisierung der ersten Zapfsäule für elektrisch betriebene Fahrräder beträgt gut ein Jahr. Rolf Echelmeyer, Geschäftsführer der Steinfurter Stadtwerke, betont die dynamische Projektentwicklung. Zusammen mit den Stadtwerken aus Greven, Emsdetten, Lengerich, Ochtrup und Rheine soll ein Netzwerk aus Ladestationen für die E-Bikes entstehen. In der Summe sollen den Verbrauchern dann rund 40 Ladestationen zur Verfügung stehen. An der Stadtortauswahl war unter anderem der deutsche Hotel- und Gaststättenverband beteiligt, der sich von Beginn an interessiert an dem Projekt zeigte und Standortvorschläge einbrachte.

Ladestationen mit besonderem Erkennungszeichen

Alle Ladestationen für die E-Bikes und Pedelecs erhalten ein grünes Logo, durch welches sie gut zu erkennen sind. Horstmars Bürgermeister und Vorsitzender der Leader-Region Steinfurter Land, Robert Wenking, betonte, das den elektrisch betriebenen Zweirädern zukünftig eine wichtige Rolle zukommen werde und begründete diese Ansicht unter anderem mit dem demografischen Wandel. Die Installation der geplanten Ladestationen ist aber noch nicht das Ende. Geplant ist, zukünftig den Strom für die Stationen in der Region Steinfurter Land zu erzeugen.

geschrieben am: 21.07.2011