TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

AKW Brokdorf soll wieder Strom liefern

Nachdem die Revisionsarbeiten an dem Atomkraftwerk Brokdorf abgeschlossen wurden, soll das AKW aller Voraussicht nach am Mittwoch in dieser Woche den erneuten Betrieb aufnehmen. Heute Vormittag soll die Atomaufsicht die Anfahrtsbereitschaft erklären. Erfolgt dann im Laufe des Tages die Zustimmung des Kieler Justizministeriums, könnte Das Atomkraftwerk bereits ab Morgen wieder Strom liefern, teilte der Energiekonzern Eon mit.

Prüfung und Instandhaltung länger als geplant

Nach Angaben des zuständigen Justizministeriums in Kiel werde die Entscheidung im Laufe des heutigen Tages erwartet. Entschieden werden soll, ob das AKW Brokdorf, welches eine Restlaufzeit von 10 Jahren hat, wieder den Betrieb aufnehmen und somit Strom liefern soll. Die Prüfung sowie die Instandhaltung des AKW haben insgesamt rund fünf Wochen in Anspruch genommen und dauerten gut zwei Wochen länger als ursprünglich geplant. Vor allem die Beladung des Reaktordruckbehälters mit den erforderlichen Brennelementen habe länger gedauert, als anfangs angenommen. Im Zuge der Arbeiten sollten 44 der insgesamt 193 vorhandenen Brennelemente ausgetauscht werden.

Abschaltung 2021

Nach den bisherigen Plänen soll das Atomkraftwerk Brokdorf, das dritte AKW in Schleswig-Holstein im Jahr 2021 abgeschaltet werden. Die beiden anderen AKW sind bereits seit insgesamt vier Jahren fast dauerhaft vom Netz genommen. Krümmel und Brunsbüttel sollen, wenn es nach der Bundesregierung geht, gar keinen Strom mehr liefern. Stattdessen sprach sich die Regierung für eine möglichst baldige Stilllegung aus der beiden AKW aus.

geschrieben am: 19.07.2011