TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Neuer Heizkessel spart Strom und Geld

Wer seinen noch intakten, aber veralteten Heizkessel austauscht, kann der Mai-Ausgabe der Zeitschrift “Finanztest” zufolge bis zu 1000 Euro und mehr an Stromkosten pro Jahr sparen! Wer eine Anlage einbauen lässt, die mit erneuerbaren Energien läuft, wird zudem staatlich gefördert- das Bundesland Sachsen zahlt 1250 Euro Abwrackprämie für alte Heizkessel!

In acht bis zehn Jahren hat der Hauseigentümer die Kosten für den Kessel wieder rein und spart künftig Kosten durch den geringeren Energieverbrauch des neuen Kessels. Alte Anlagen produzieren oft zu viel Wärme und verheizen so unnötig Strom und Geld. Laut “Finanztest” verliert ein 30 Jahre alter Standardkessel täglich die Wärme von 2,5 Litern Heizöl. Ist er das ganze Jahr über in Betrieb, entstehen bei einem Ölpreis von 65 Cent pro Liter zusätzlich 600 Euro Energiekosten für Wärme, die gar nicht genutzt wird!

Das Bundesland Sachsen will eine solche Verschwendung eindämmen und den Austausch alter Heizanlagen gegen energieeffiziente Kessel finanziell mit einer “Abwrackprämie” von 1250 Euro unterstützen. Diese Förderung tritt allerdings nur in Kraft, wenn der Hauseigentümer den Kessel freiwillig durchführt und nicht per Gesetz dazu verpflichtet ist!

geschrieben am: 22.05.2009