TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Strom sparen spart Geld und Atomkraftwerke

Verbraucher können durch Strom sparen nicht nur selber Geld sparen, die Umwelt und das Klima entlasten sondern helfen dem Atomausstieg auf die Sprünge. Durch das wirtschaftliche, sichere und umweltfreundliche Strom sparen kann die Bundesrepublik Deutschland bis 2020 auf mindestens neun Atomkraftwerke verzichten.

Abbau von Überkapazitäten

Seit dem Atomunfall in Japan versucht Deutschland so schnell wie möglich aus der Atombranche auszusteigen, doch bisweilen kam es statt Taten nur zu Diskussionen und Demonstrationen. Ein 10-Punkte-Sofortprogramm soll nun helfen, einen Atomausstieg rasch und zügig voranzubringen. In dem Branchenverband Deneff sind unter anderem Unternehmen gefasst, die Gebäude sanieren oder auch Geräte vermarkten, die helfen Energie zu sparen.

Das Sofortprogramm soll ermöglichen, dass bis 2020 insgesamt 68,3 Terawattstunden Strom pro Jahr eingespart werden können. Die Folge wäre, dass neun Atomkraftwerke vom Netz gehen könnten. Die bereits beschlossenen Sparmaßnahmen helfen weitere 13 Terawattstunden Strom zu sparen, welches der Produktion von zwei Reaktoren entspricht.

Stabile Förderung notwendig

Durch Hilfe der Energieeffizienz und Strom sparen werden weniger Treibhausgase und Atommüll produziert. Außerdem gehört die Energieeffizienz zu den saubersten, billigsten und sichersten Energiequellen überhaupt. Stromsparmaßnahmen lassen sich im privaten und gewerblichen Bereich schnell umsetzen und verringern außerdem die Gefahr, dass Deutschland zum Atomstromimporteuer werden muss. Über weitere Inhalte des Programms und Förderungen muss noch verhandelt werden, aber die ersten Steine sind gelegt.

geschrieben am: 08.04.2011