TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Mehr Strom aus Windkraftanlagen auf See

Am Donnerstag teilte der Europäische Windenergie-Verband (EWEA) in Brüssel mit, dass im vergangenen Jahr ein Zuwachs der Stromerzeugung in Windkraftanlagen auf See zu verzeichnen war. Das Wachstum war für ganz Europa so stark wie nie zuvor. In der Summe wurden 308 Turbinen mit einer Gesamtkapazität von 883 Megawatt neu installiert. Somit kann für 2010 im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs um 51 Prozent verzeichnet werden.

Deutschland will aufholen

Derzeit befinden sich in den europäischen Gewässern Anlagen mit insgesamt 2950 Megawatt Leistung. Neben der EU wurde auch Norwegen, einer der wichtigsten Stromlieferanten aus Windenergie, berücksichtigt. Von der Gesamtleistung entfällt ein vergleichsweise geringer Anteil von 92 Megawatt auf Deutschland. Dies entspricht einem Anteil von drei Prozent. Allerdings gab ein EWEA-Sprecher zu bedenken, dass die Planungen für die kommenden Jahre nahelegen, dass Deutschland in naher Zukunft stark aufholen wolle. Von den Kapazitäten, die 2010 neu installiert wurden, entfallen, ausgehend vom Bericht des EWEA, 50 Megawatt auf deutsche Gewässer. Dies entspricht einem Anteil von sechs Prozent. Das Vereinigte Königreich hingegen ist mit 458 Megawatt oder 52 Prozent das Land mit der höchsten neu-installierten Kapazität.

geschrieben am: 21.01.2011