TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Ampeln aus, Stromverbrauch aus

Mehr als zwei Drittel der 228 in Aachen stehenden Ampeln gehen nachts zwischen 22 und 0 Uhr aus. Das liegt allerdings nicht an einem Stromausfall sondern ist pure Absicht. Die Stadt will sparen und tut dies mit dieser Methode auch: Rund 15 Prozent der Betriebskosten einer Ampelanlage pro Jahr.

Sicherheitsrisiko zu groß

In vielen deutschen Kommunen ist die nächtliche Ampelabschaltung gängig. Dabei sind auch Umweltargumente im Spiel. Denn so wird nicht nur Strom gespart sondern es verringert sich auch die Schadstoffbelastung, da die Autos nicht jedes Mal anhalten müssen. Der Unfallforscher Siegfried Brockmann ist allerdings trotzdem dagegen, da ihm die Sicherheit zu kurz kommt. „Ohne Ampeln ist die Unsicherheit an Kreuzungen nachts doppelt so hoch“, so Brockmann, der für die Unfallforschung der Versicherer (UDV) verantwortlich ist. Die UDV untersuchte bereits 2007 in Dresden die Auswirkungen der in der Nacht ausgeschalteten Ampeln auf die Unfallstatistik. Das Ergebnis sind 300 Verkehrsunfälle pro Jahr und mehr als 100 Verletzt. „Diese Statistiken lassen sich ohne Weiteres auf andere Großstädte übertragen“, eklärte Brockmann. 2009 gab es in Duisburg auf Grund der Ampelabschaltungen 65 Verkehrsunfälle, vier davon endeten mit Schwerverletzten.

Abschaltung nur in Ausnahmefällen

Die Straßenverkehrsordnung sieht grundsätzlich vor, Ampeln dauerhaft zu betreiben. Die Ampeln dürfen demnach nur abgeschaltet werden, wenn der Ort vorher geprüft wurde. Das Verkehrsministerium NRW griff nun ein. „Wir sehen, dass in den Kommunen nicht sorgsam genug mit diesem Thema umgegangen wird“, so Georg Stüben, der Referent für Verkehrssicherheit. Das Ministerium forderte Statistiken ein und setzte auch Grenzen: „Ab zwei Unfällen pro abgeschalteter Ampelanlage muss die Anlage wieder angeschaltet werden“.

geschrieben am: 16.11.2010