Sturm in USA kappt Stromversorgung

27.10.2010 | Redaktion:

Vom mittleren Westen der USA zog sich eine gewaltige Unwetterfront bis in den Süden und hinterließ im ganzen Gebiet Verwüstung. Der US-Fernsehsender berichtete von Stromausfällen und abgesagten Flügen. Es soll der schlimmste Sturm seit 70 Jahren gewesen sein.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Sturm in USA kappt Stromversorgung

Wie ein Hurrikan fegte der Wind durchs Land



Mindestens 160.000 Menschen konnten gestern Nacht weder das Licht anmachen, noch im Fernsehen verfolgen, wie schlimm sich der Sturm auch auf andere Teile der USA auswirkte. Nur die heftigen Windböen, die mancherorts sogar Hurrikanstärke erreichten, bekamen sie von ihren Häusern aus mit. Als es wieder Strom gab, berichteten die Behörden im Bundesstaat Illinois vom schlimmsten Sturm seit 70 Jahren. Dieser Sturm legte fiele Hunderte Flüge lahm, die eigentlich vom internationalen Großflughafen in Chicago starten sollten.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!