Strompreis in Sachsen zu hoch

19.10.2010 | Redaktion:

Im bundesweiten Vergleich schnitt der Strompreis in Sachsen recht schlecht ab, dies gab die Verbraucherzentrale Sachsen bekannt. Das es nicht den einen Supertarif gibt der für jeden immer der billigste ist, dass ist sicher allen Verbrauchern klar. Doch noch immer fehlt vielen Verbrauchern der Mut sich vom regionalen Grundversorger zu trennen und einen günstigeren Stromanbieter zu suchen. Die will die Verbraucherzentrale Sachsen am 21. Oktober 2010 ändern, indem sie einen Aktionstag zum Stromanbieterwechsel organisiert.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Unsere Garantien:
  • Bonus auch bei Wechsel nach dem 1. Jahr
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Strompreis in Sachsen zu hoch


Informationen zum Wechsel des Stromanbieters



In den Geschäftsstellen der Verbraucherzentrale Sachsen in Aue, Auerbach, Chemnitz, Dresden, Leipzig, Plauen, Torgau und Zwickau werden am 21. Oktober 2010 zu den üblichen Öffnungszeiten kostenlose Beratungen zum Wechsel des Stromanbieters angeboten. Den sächsischen Haushalten soll die Möglichkeit geboten werden, die stetig steigenden Energiekosten zu senken und sich im Vorfeld gut zu informieren. Roland Pause (Verbraucherzentrale Sachsen) betonte, „Die Verbraucher sollten an Hand ihrer letzten Stromrechnung prüfen, welches Preismodell sie haben. Denn die Grundversorgung ermöglicht beim Wechsel des Stromversorgers die größten Einsparungen“.

„Wir wollen die Verbraucher ermuntern, einen Stromanbieterwechsel zu vollziehen, denn schließlich haben es Verbraucher selbst in der Hand, dadurch ihrem Versorger die "rote Karte" zu zeigen und den Wettbewerb zu beleben“, sagte Pause.
§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!