0351 8888 0430
Stromwechselhotline
hilfe@stromvergleich.de
Garantiert - Unabhängig - Neutral !
   

Stromrechnungen: RWE rechnete falsch ab

7.10.2010 | Redaktion:

Wie die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen mitteilte, hat der Energiekonzern RWE an einige seiner Kunden fehlerhafte Stromabrechnungen verschickt. Dies kam durch einen Systemfehler zustande und wurde der Verbraucherzentralen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz bereits bei den Kunden korrigiert, die den Fehler bemerkten und sich an den Energiekonzern wandten.

Kostenloser Stromvergleich!
oder
Personen auswählen
Verbrauch eingeben
Ihre Postleitzahl
Alle Tarife: Ohne Prüfung werden ihnen alle Tarife angezeigt! Bitte beachten sie, das auch nicht empfehlenswerte Tarife mit versteckten Kosten angezeigt werden können.

-------------------------------------------------------------------------------------

Empfehlenswerte Tarife: Wir haben Tarife und Anbieter geprüft und zeigen ihnen nur an, was wir auch selber wählen würden. Keine versteckten Kosten, keine Fallen, keine Tricks.

-------------------------------------------------------------------------------------

Stiftung Warentest: Die Stiftung Warentest empfiehlt vieles zu beachten, unserer Meinung nach zu streng, den dadurch ist fast keine Ersparnis mehr möglich.
Stromvergleich.de Vorteile
  • Garantierter bester Preis!
  • Unabhängig & Neutral!
  • TÜV zertifizierter Rechner!
  • Geprüft aufs Kleingedruckte!
  • Kostenlose Beratung!
  • Kostenfreie Kündigung!
  • Kostenfreier Wechsel
TÜV Siegel Stromvergleich
Stromrechnungen: RWE rechnete falsch ab

Abrechnung überprüfen



Betroffen waren lediglich die Stromkunden, die sich für den Tarif „RWE Klassik Strom“ entschieden hatten. In der aktuellen Jahresrechnung wurden falsche Preise zu Grunde gelegt und so zahlten die betroffenen Kunden bis zu 32 Euro zu viel. Alle Kunden die den „RWE Klassik Strom“ Tarif haben und deren Stromverbrauch zwischen dem 01. August und dem Ablesetermin unter 300 Kilowattstunden lag, sollten ihre Stromabrechnungen überprüfen und gegebenenfalls nachfragen.

Nach Angaben des Konzerns bestünde keine Möglichkeit die betroffenen Kunden systematisch über den Fehler zu informieren.

§ Zitieren der News mit Verlinkung ausdrücklich gestattet!