TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energiepolitik: Gemeinsam Kosten sparen

Dass die Energieversorgung in Europa auf die erneuerbaren Energien umgestellt werden soll, ist allen Mitgliedsstaaten klar. Auch die Erreichung der vorgegebenen Klimaschutzziele, die vom Basisjahr 1990 ausgehend eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 80 Prozent vorsehen, liegt in der Verantwortung aller Mitgliedsstaaten der Europäischen Union. Bislang verfolgt jedoch jedes Land für sich die Erreichung der Klimaziele, ohne das eine sinnvolle Abstimmung der Maßnahmen erfolgen würde.

Einzelne Energiekonzepte ineffizient

Die Unternehmensberatung McKinsey fand in einer Analyse heraus, dass die Alleingänge der Mitgliedsstaaten die EU mehrere Billionen Euro kosten werden. Wenn der Ausbau von Solar- und Windenergie europaweit koordiniert verlaufen würde, könnten immense Kosten gespart werden. Auch von den einzelnen Staaten erarbeiteten Energiekonzepte sehen die Experten als ineffizient an.

Laut der Unternehmensberatung würde die Energiewende die EU zwischen den Jahren 2020 und 2050 etwa 6,6 Billionen Euro kosten. Diese Summe jedoch nur einzuhalten, wenn europaweit koordiniert gehandelt und der optimale Weg verfolgt werde. Bleibt es bei den Alleingängen der einzelnen Mitgliedsstaaten, so würden die Kosten zwischen 30 und 35 Prozent ansteigen.

geschrieben am: 16.09.2010