TÜV geprüfter Stromvergleich!

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Energiekonzept: Aus für alte Kohlekraftwerke?

Das Energiekonzept der Bundesregierung, an dem momentan gearbeitet wird, soll Ende September vorgestellt werden. Bereits jetzt beginnen die Debatten um einzelne Punkte. Laut Presseberichten fordert Norbert Röttgen (Bundesumweltminister) in seinem 25-seitigen Eckpunktepapier die Stilllegung von alten und ineffizienten Kohlekraftwerken. Weiterhin soll es zur Einführung von Energiemanagementsystemen und zur Sanierungspflicht alter Gebäude kommen, um den Energiebedarf nachhaltig zu senken und so die Erreichung der Klimaschutzziele zu beschleunigen.

Wirkungsgrad der Anlagen bestimmt deren Zukunft

Von der Stilllegung sollen nur Kohlekraftwerke betroffen sein, deren Wirkungsgrad zu gering ist. Bei Steinkohlekraftwerken liegt der Grenzwert bei weniger als 34 Prozent und bei Braunkohlekraftwerken bei weniger als 32 Prozent.

In dem Eckpunktepapier heißt unter dem Titel „Modernisierung des Kraftwerkparks: Stilllegung ineffizienter Anlagen““ es laut Presse, dass die Kohlekraftwerke nicht ersatzlos geschlossen werden sollen, sondern durch neue und hocheffizient arbeitende Kohlekraftwerke ersetzt werden sollen. Weiterhin sollen die „Anforderungen an die Mindestenergieeffizienz bestehender Kohlekraftwerke in Ergänzung zum Emissionshandel ein wichtiges Instrument sein, um alte ineffiziente Kraftwerke stillzulegen oder zu modernisieren.“

geschrieben am: 24.08.2010