TÜV geprüfter Stromvergleich

KWh
  • Garantierter bester Preis!
  • Bonus auch bei Wechsel nach 1. Jahr
  • Wir übernehmen die Kündigung
  • Option gebührenfreier Autopilot
  • Erinnerung durch Tarifwecker
  • Alarm Preiserhöhung

Ökoenergie für Nürburgring

Am Nürburgring entsteht ein neues Freizeit- und Businesszentrum, um den Besuchern noch mehr bieten zu können. Um das Zentrum zu beheizen, wird der zuständige Energieversorger RWE ein Biomasseheizkraftwerk in Betrieb nehmen. Für die Versorgung des Heizkraftwerks werden Holzhackschnitzel aus den regionalen Wäldern verwendet. Durch dieses Projekt soll der Nürburgring wieder ein Stück „grüner“ werden.

Einheizen mit Holz aus der Region

Neben der „grünen“ Wärmeversorgung wird auch die Stromversorgung durch erneuerbare Energien gedeckt. Das Biomasseheizkraftwerk spielt jedoch beim Versorgungkonzept die Hauptrolle. Es soll neben dem Freizeit- und Businesszentrum auch das Eifeldorf „Grüne Hölle“ mit Energie versorgen. Etwa 80 Prozent des gesamten Energiebedarfs können durch erneuerbare Energien gedeckt werden. Auf den Einsatz von Heizöl soll nur an sehr kalten Tagen sowie bei großen Veranstaltungen zurückgegriffen werden.

Um den Besuchern des Nürburgrings die Thematik „Energieeffizienz“ näher zu bringen, organisiert der Energiekonzern RWE eine Ausstellung auf dem Gelände. Es werden Projekte der Zukunft vorstellt und Interessierte haben die Möglichkeit sowohl Elektroauto als auch Erdgasauto zu testen.

geschrieben am: 30.07.2010